Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Unheimliche Orte – Zimmer 322 im Hotel ZaZa in Houston/Texas



Das Hotel ZaZa ist ein stilvolles Hotel in Houston, Texas. Es ist für seine luxuriösen Suiten bekannt, doch durch einen kürzlich veröffentlichten Beitrag auf Reddit wurde ich auf die Existenz des mysteriösen “Zimmer 322“ in diesem Hotel aufmerksam. Dieses Zimmer wird auf der Webseite des Hotels nicht beworben und ist schlichtweg der Inbegriff von „unheimlich“. Hier der Wortlaut des auf
Reddit veröffentlichten Beitrags:

“Ich übernachte hier regelmäßig wenn ich auf Geschäftsreisen bin. Letztens war das Hotel gänzlich ausgebucht und mein Kollege hat es gerade noch geschafft, uns ohne Voranmeldung auf die Schnelle noch Zimmer zu organisieren. Wir hatten alle die normalen Zimmer im typischen Zaza Stil (protzig) aber er landete in dieser eigenartigen Kammer, die einem Kerker oder einer Gruft ähnelte.

Im Ernst – in dem Zimmer gab es ein Bett, das durch Ketten an der Wand festgemacht war, Bilder von Schädeln und ein gruseliges Portrait eines alten Mannes, das völlig fehl am Platz schien. Das Zimmer hatte nur etwa ein Drittel der Größe der normalen Zimmer, wobei die Möbel noch einen Teil des Fernsehers, des Bettes und des Fensters blockierten.

Wir fragten am Empfang nach und der Angestellte schaute in seinen Unterlagen nach und sagte: “Dieses Zimmer soll überhaupt nicht vermietet werden” und verlegte meinen Kollegen sofort in ein anderes Zimmer.“
– Quelle: Reddit

Hier sind ein paar Fotos von dem Zimmer. Jedes einzelne löst Bedenken darüber aus, was sich dort in Wirklichkeit abspielt.


Im Gegensatz zu allen anderen Zimmern in dem Hotel besteht der Fußboden hier aus kaltem, hartem, schmutzigen Beton


Das Zimmer hat nur etwa ein Drittel der Größe der übrigen Hotelzimmer und ist das einzige mit Ziegelmauern. Der Spiegel ist in die Wand eingebettet, was einige zu der Vermutung veranlasst, dass es sich dabei tatsächlich um einen doppelseitigen Spiegel handelt…


Das Bett ist mit Ketten an der Wand befestigt. Warum?


Schädelrahmen an der Wand. Wie passend, da die 322 die heilige Zahl der Geheimgesellschaft
Skull & Bones ist.


Schädel-Uhr

Diejenigen, die sich mit der Symbolik der Elite auskennen, wissen, dass die 322 die “heilige” Zahl der Geheimgesellschaft “Skull & Bones“ ist (der beispielsweise George W. Bush, George Bush Sr. und John Kerry angehören/angehörten).


Offizielles
Skull & Bones Logo, auf dem deutlich die Zahl 322 zu erkennen ist.


Ein sehr gruseliges Bild über dem Bett zeigt zwei Mädchen mit toten Augen und deformierten, unnatürlich langen Hälsen. Repräsentiert dieses Bild gespaltene Persönlichkeiten?


Ein weiteres unheimliches Bild über dem Bett stellt eine männliche Person mit riesigen Augen dar. Er sieht überhaupt nicht freundlich aus.


Das ganze Zimmer dominiert das Bild von einem Mann im Anzug. Scheinbar handelt es sich dabei um Jay Comeaux, den Vorsitzenden der
Stanford Group Company. Warum befindet sich das Bild eines zufälligen Mitglieds der Elite an der Wand? Hat er etwas mit der Organisation Skull & Bones zu tun?


Das sieht aus wie der perfekte Ort um jemanden zu traumatisieren.

Als sich die Geschichte herumsprach, reagierten Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit aus dem Hotel und erklärten, Zimmer 322 sei ein Themenzimmer mit dem Motto “Schwere Zeiten” und dazu gedacht, eine „Gefängniserfahrung“ zu vermitteln. Dieses Zimmer wird jedoch nirgendwo beworben und es befindet sich nichts darin, was wirklich eine “Gefängniserfahrung” vermittelt. Haben Gefängniszellen riesige Spiegel, Ziegelwände und hängen dort Bilder von Schädeln, merkwürdig deformierten Gesichtern und Unternehmensbossen an den Wänden? Nicht wirklich.

Eine weitere Merkwürdigkeit: ein Jahr bevor diese Story ans Licht kam, veröffentlichte eine Buchautorin in ihrem Blog ebenfalls eine Kleinigkeit über Zimmer 322. Folgendes schrieb sie darüber:

“Als ich am Donnerstag um Mitternacht im Hotel ZaZa eincheckte, gab es ein wenig Verwirrung. Mein erstes Zimmer war ein Themenzimmer, auch bekannt als das „Schwere Zeiten“ Zimmer. Dieser Schädel hing dort an der Wand. Ein paar Minuten nachdem ich dort angekommen war, rief die Rezeption bei mir an und sagte, man müsse mich verlegen; die Mitarbeiter an der Rezeption waren zutiefst verärgert bei dem Gedanken, dass ich in diesem Zimmer untergebracht wurde.” – Quelle: Pop Culture Nerd

Scheinbar möchte das Hotelpersonal nicht, dass normale Gäste in diesem Zimmer übernachten. Heißt dieses Zimmer “Schwere Zeiten” weil es für okkulte, Traumata auslösende Rituale der Elite benutzt wird? Ich kann es natürlich nicht mit Sicherheit sagen, aber es ist definitiv ein unheimlicher Ort.