Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Die bizarre Corona-Welt


Wir wissen ja bereits, dass man die Sprache der Symbole entschlüsseln muss, wenn man verstehen will, was in dieser Welt vor sich geht. Das gilt auch für alles, was mit dem Corona-Virus und der dadurch entstandenen Situation zusammenhängt.

Das Wort „Corona“ bedeutet „Krone“ und wird auch mit der Sonne in Verbindung gebracht. Auch der Ehren- oder Siegeskranz in der Antike wurde so genannt.

Der offizielle Name des Corona-Virus ist Covid-19. Die 19. Tarotkarte ist die der Sonne und es handelt sich dabei um eine Trumpf-Karte. Das Jahr 2020 ist das Jahr des Klarsehens – man spricht auch von 20/20 Sehstärke. Es ist nach dem Chinesischen Kalender das Jahr der Ratte. Ratten verbreiten Krankheiten. Es waren Ratten, die in Europa die Pest verbreitet haben. Sowohl das Corona-Virus als auch die Pest nahmen ihren Anfang in Asien.

Dies waren nur ein paar kleine Gedanken nebenbei zum Einstieg.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei sieben Milliarden Menschen auf der Erde ein und derselbe Mann ist, der sowohl den Kampf gegen Computerviren als auch gegen Krankheitsviren an vorderster Front anführt? Bill Gates ist DAS Gesicht sowohl für Impfungen als auch für Computer weltweit. Die Realität ist absurd. Wieso spricht kaum jemand über den größten Interessenskonflikt in der Weltgeschichte? DAS Gesicht, das man sofort mit dem Virus in Verbindung bringt, ist derselbe Mann, der am meisten von allem profitiert – sowohl von der Vermarktung eines Impfstoffs als auch von den ganzen Videomeetings und der immensen Computernutzung, die damit einhergeht, dass man sich nicht mehr von Angesicht zu Angesicht treffen und im Home-Office arbeiten soll.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Netflix-Serie „Pandemie“ in genau derselben Woche anläuft (Serienstart war am 22. Januar 2020) in der Millionen Chinesen in Isolation abgeriegelt wurden? Und die kanadische Fernsehserie „Epidemic“ lief ebenfalls im ungefähr selben Zeitraum an.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine weitere Netflix-Serie mit dem Titel „Explained“ die Episode „Die nächste Pandemie“ am 7. November 2019 ausstrahlte – also fast genau zu dem Zeitpunkt, an dem aus Wuhan die ersten Fälle gemeldet wurden? In der Episode fallen die Worte: „Frischmärkte wie die in China sind eine Brutstätte für neue Krankheiten.“ Und dann soll genau so ein Markt in China tatsächlich auch die Ursache für den Ausbruch der tatsächlichen Pandemie sein. Auch Bill Gates hat seinen Auftritt in der Episode und warnt: „Es braucht Zeit, ein Heilmittel dagegen zu finden.“ Das ist gleichermaßen kurios und bizarr, denn es gibt keine Heilmittel gegen Viren. Wovon redet er also überhaupt?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Buch von Dean Koontz aus dem Jahr 1981 mit dem Titel
The Eyes of Darkness (deutsche Ausgabe unter dem Titel Die Augen der Dunkelheit erschien 1988) von einem chinesischen Militärlabor in Wuhan handelt, das als Biowaffe ein Virus erschafft, das unter die Bevölkerung gerät? Und dass dieses Labor heute wirklich existiert („Wuhan Institute of Virology”)? In diesem Roman heißt das Virus WUHAN 400.


Nun, vielleicht hat ja Senator Tom Cotton aus Arkansas zufällig dieses Buch gelesen...jedenfalls hat er China beschuldigt, das Corona-Virus absichtlich entwickelt zu haben um es in den Vereinigten Staaten auf die Bevölkerung loszulassen. Komisch, denn die Chinesen behaupten dasselbe, nur umgekehrt natürlich. Sie sagen, die Vereinigten Staaten hätten das Virus erzeugt und es dann während der Militärweltspiele 2019 „losgelassen“. Und raten Sie mal, wo diese Militärweltspiele stattfanden? Ausgerechnet in WUHAN! Diese “Verschwörungstheorie” ist übrigens sogar Bestandteil der Wikipedia-Seite über die Militärweltspiele 2019.

Die bizarren Verbindungen rund um das Corona-Virus sind scheinbar endlos. Eine weitere Episode der Simpsons sagt in dieser Hinsicht natürlich auch einmal wieder die Zukunft voraus. Die Folge stammt aus dem Jahr 1993 und handelte von einer weltweiten Grippe, der so genannten Osaka-Grippe, die sich verbreitete nachdem Menschen in den Vereinigten Staaten ihre Postpakete öffneten. Das Schild hinter dem Nachrichtensprecher in der Episode trägt die Aufschrift CORONA-VIRUS.

Eine weitere Episode der Serie zeigt ein Treffen von Wirtschaftsbossen, die zusammengekommen sind um sich die nächste fingierte Krise auszudenken und sie kommen natürlich auf die Idee, dass dies eine angeblich tödliche Grippe sein soll, die man Hauskatzen als Verursacher in die Schuhe schiebt. In der Episode wollen einige der Teilnehmer an diesem Treffen die Krankheit nur vortäuschen und die Leute nicht wirklich krank machen, doch sie werden von den anderen überstimmt, die sich dafür aussprechen, wirklich einen tödlichen Erreger freizulassen. Der tödliche Erreger wird dann direkt vor Ort an einer Person getestet, die auf der Stelle stirbt nachdem man ihr eine entsprechende Injektion verpasst hat. Das soll sicher keine Symbolik für eine Impfung sein, oder?

Damit steigt die Gesamtzahl der genauen Zukunftsvorhersagen in Folgen der Simpsons auf über 30 an – und das ist eine sehr zurückhaltende Zahl, in Wirklichkeit nähert es sich wahrscheinlich eher der 50. Sie wissen immer alles schon Jahre im Voraus, von der Präsidentschaft von Donald Trump über 9/11 bis hin zum FIFA Fußball Weltmeisterschafts-Skandal.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Veteran aus dem Ersten Weltkrieg in einem Interview über einen Ausbruch der Grippe das Schiff, auf dem er Dienst tat, RMS CORONA nennt? Es gibt ein Video aus den 1990er Jahren, in dem dieser 105 Jahre alte Mann zu diesem massiven Ausbruch der Grippe befragt wurde, der das Schiff seiner Truppe traf als es im Ersten Weltkrieg auf dem Weg an die Front war. Genau in Sekunde 33 des Videos nennt er das Schiff die RMS CORONA.

Wenn man ein wenig nachforscht, findet man heraus, dass es sich wahrscheinlich um die RMS CARONIA gehandelt haben muss, aber in dem Video sagt er eindeutig RMS CORONA. Nun könnte man ja meinen, so ein alter Mann habe vielleicht einfach ein paar Erinnerungslücken, aber dieser Mann macht in dem gesamten Video einen sehr scharfsinnigen Eindruck. Er erinnert sich an die genaue Zahl der 91 Todesopfer an Bord seines Schiffs auf dem Atlantik. Und da soll er den Namen seines Schiffes nicht mehr wissen? Der Name wird auch von dem Reporter wiederholt, der ihn interviewt.


Die RMS CARONIA wurde übrigens 1933 ausgemustert und war das erste Schiff, das eine Warnung bezüglich Eis an die TITANIC funkte. Ist jemand überrascht? Ich jedenfalls nicht.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Film
Space Jam mit Bugs Bunny und Michael Jordan aus dem Jahr 1997 eine Szene enthält, in der es darum geht, dass die Nationale Basketball-Saison wegen einer Krankheit abgesagt wurde und das daraufhin jetzt, 23 Jahre später, tatsächlich passiert? Die Basketball-Saison ist sonst noch nie aus irgendeinem Grund ausgefallen. Es gäbe also ja Tausende von Gründen, aus denen sie in diesem Film hätte ausfallen können – aber es ist ausgerechnet eine Krankheit.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Logo der Olympischen Spiele in Tokio, die ja ebenfalls ausfallen, eine ziemlich starke Ähnlichkeit mit der Computergrafik des Corona-Virus hat, die man uns ja überall und nirgends ständig unter die Nase reibt?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Wahrsagerin namens Sylvia Browne, die häufig in der „Montel Williams Show“ auftrat, 2008 ein Buch mit dem Titel
End of Days veröffentlichte, das im Grunde alles vorhersagte, was momentan gerade passiert? Darin heißt es „eine schwere Krankheit, ähnlich der Lungenentzündung, verbreitet sich im Jahr 2020 auf der ganzen Erde und greift die Lungen an“.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die „Umbrella Corporation” in dem Videospiel
Resident Evil dasselbe Logo hat wie das chinesische Labor für Biowaffen in Shanghai? In dem Videospiel geht es um eine Biowaffe, die zu einer Zombie Apokalypse führt. Die Form des Schirms in dem Spiel und auch das Farbmuster entsprechen genau denen im Logo des Biowaffen-Labors. Der Name der Operation in dem Spiel lautet RACCOON CITY und “RACCOON” entspricht bis auf ein zusätzliches C einem genauen Anagramm für CORONA.


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der japanische Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1988 mit dem Titel
Akira vorhersagt, dass Japan Ausrichter der Olympischen Spiele 2020 sein würde, die Spiele aber wegen einer Pandemie abgesagt werden müssten? Der Prozess der Auslosung für die Austragungsorte der Olympiade liegt unter 10 Jahren im Voraus. Der Film ist aber schon 32 Jahre alt.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der “Google Übersetzer” für CORONA und “Hebräisch” als Übersetzung KOBE auswirft? Da haben wir DIE beiden UNMITTELBAR zeitlich aufeinander folgenden massiven Schlagzeilen des bisherigen Jahres 2020 und mit nur einem Klick stellt sich eine Verbindung her, wo der Name des einen durch die hebräische Sprache zum Namen des anderen wird. Was wäre, wenn man den Hubschrauberabsturz von Kobe Bryant mit dem bekanntesten Hubschrauberabsturz überhaupt in Verbindung bringen könnte? Die beiden größten Schlagzeilen in Bezug auf einen Hubschrauberabsturz sind zweifellos der von Kobe Bryant und der von Senator John Heinz im Jahr 1991. Hoppla! Da gibt es ja tatsächlich eine Verbindung! Jemand überrascht? Ich jedenfalls nicht. Senator John Heinz starb direkt über der Grundschule von Lower Merion in Pennsylvania. Zu ungefähr derselben Zeit kehrte Kobe Bryant aus dem Ausland nach Lower Merion und die Schule zurück. Seine Nummern in der dortigen Schulmannschaft waren die 24 und die 33. Die bekanntesten Hubschrauberabstürze der letzten 30 Jahre haben also beide eine direkte Verbindung mit dem Schulkomplex von Lower Merion. Kobe Bryant wurde übrigens in
Corona del Mar in Kalifornien beerdigt. Ach ja, und auch über Kobe Bryants Schicksal wussten die Simpsons schon vorher Bescheid….


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass alle Experten der Welt in Sachen Pandemien, Impfungen und allen verwandten Gebieten (Bill Gates, das Weltwirtschaftsforum, die John-Hopkins-Universität etc.) im Oktober 2019 zu einer simulierten Übung namens
Event 201 zusammenkamen, bei der sie die gesamte Situation einer globalen Pandemie namens Corona-Virus durchspielten? Bei dieser “Trockenübung” wurde die Ursache auf Fledermäuse zurückgeführt, genau wie in der realen Situation Wochen später. Alles was bei der Simulation stattfand, wurde jetzt in der aktuellen Situation 1:1 umgesetzt. Es ging darum, weltweit den Reiseverkehr stark zu beschneiden, Menschen zu Hause festzusetzen und kleinere Unternehmen gingen zugrunde, was eine weltweite Wirtschaftskrise auslöste. Da findet zum allerersten Mal so eine Übung statt und dann sagt sie sozusagen exakt die Zukunft voraus. Ein Schelm, wer da Böses denkt.


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der größte Film aller Zeiten, der eine Pandemie thematisiert –
Contagion aus dem Jahr 2011 – ebenfalls alles vorhersagt, was gerade geschieht? In beiden Fällen begann der Ausbruch in China und wurde auf Fledermäuse zurückgeführt. Der Slogan auf dem Filmplakat lautet: „Nichts verbreitet sich so rasant wie Angst”). Das trifft doch ziemlich gut, was unsere Nachrichten derzeit anrichten, oder? Nur kurz nebenbei: Raten Sie mal, was auf der Rückseite der 2020 neu ausgegebenen 25-Cent Münze von Samoa zu sehen ist? Von allen Tieren, die das Land repräsentieren, ist es ausgerechnet die Fledermaus!


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der erste Hollywood-Schauspieler, der angeblich am Corona-Virus erkrankte, ausgerechnet Tom Hanks ist – die absolute Nummer Eins aller Zeiten unter den Stars der Illuminati? Das ergibt natürlich eine fantastische Schlagzeile. Der größte Schauspieler aller Zeiten, der gerade erst den
Golden Globe für sein Lebenswerk erhalten hatte, ließ in seiner Dankesrede eine ganze Menge an bizarrer Symbolik vom Stapel. Ausgerechnet dieser Typ, der die größten Rollen für die Illuminati spielt, zum Beispiel in Filmen wie Der Da Vinci Code, der davon handelt, dass es da eine Realität im Hintergrund gibt, die von Geheimgesellschaften koordiniert wird. Im März 2020 erschien auf Twitter eine Nachricht von Tom Hanks aus der Quarantäne, die lautete: „Eine Woche nachdem ich positiv auf Corona getestet wurde, führt meine Frau mit 201 Punkten gegen mich beim Rummy.“ Was für ein Zufall – die Zahl von Event 201. Zudem lud er ein Foto von seiner Schreibmaschine hoch. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein gut betuchter Promi tatsächlich noch eine uralte Schreibmaschine statt eines Laptops benutzt? Und die Herstellermarke der Schreibmaschine springt uns gleich ins Gesicht – sie lautet nämlich CORONA!


Nur kurze Zeit später veröffentlicht dann Madonna ein Video, in dem sie einen Brief an ihre Fans schreibt – auf einer ebenso alten Schreibmaschine der Marke CORONA! Findet das jemand normal? Wieso sollte irgendwer außer vielleicht einem uralten Mann, dessen Sozialhilfe auf Niveau von 1978 festgeschrieben wurde, noch eine Schreibmaschine benutzen? Ganz zu schweigen von so reichen Leuten, die zudem in der Vergangenheit noch nie ein Wort von ihrer Nostalgie-Vorliebe für solche alten Schätzchen verlauten ließen? Natürlich geht es darum, uns den Namen CORONA erneut direkt unter die Nase zu reiben!


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Madonna beim
Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv mit einem Song und einer wahrhaft GROTESKEN Bühnenshow namens „Future“ (deutsch: Zukunft) auftritt, in der die Mittänzer allesamt erschreckend aussehende MASKEN TRAGEN?


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass von Januar bis August 2019 eine weitere “Trockenübung” von der amerikanischen Gesundheitsbehörde durchgeführt wurde, in der es um die Reaktion auf eine schwere Grippe-Pandemie mit Ursprung in China ging? Sie können das selbst nachprüfen – der Name des Projekts lautete
Crimson Contagion. Wann wurde aus China vom ersten Fall berichtet? Im November 2019. Ist doch erstaunlich, dass sie in der Lage waren, eine weitere Übung dieser Art durchzuführen, in der ein tatsächliches Ereignis durchgespielt wurde, kurz bevor es sich dann verwirklichte, finden Sie nicht?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Abteilung für Gesundheitssicherung der John Hopkins Universität im Mai 2018 Ausrichter einer weiteren Übung für den Fall einer Pandemie namens Clade-x war? Hier lag der Fokus darauf, nationale Maßnahmen zu untersuchen, die die Vereinigten Staaten einführen könnten um eine globale Pandemie zu bekämpfen. Das sind drei entsprechende Übungen in einem Zeitraum von nur 18 Monaten! Es ist ja schließlich nicht so, dass in den 30 Jahren zuvor das Thema noch nie angedacht wurde und dass man völlig unvorbereitet gewesen wäre! Es hat auch früher in Abständen von mehreren Jahren schon einmal solche Übungen gegeben. Wären die dort zu Papier gebrachten Maßnahmen nicht heute immer noch brauchbar gewesen? Hat sich die Biologie der Menschen gewandelt oder gab es seit 1995 massive Veränderungen in der Gesellschaft? Warum also gleich DREI Simulationen innerhalb so einer kurzen Zeitspanne – unmittelbar vor dem tatsächlichen Geschehen?

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Basketball-Star, der sich öffentlich über den Corona-Virus und die ganzen Maßnahmen zur räumlichen Distanzierung lustig machte – Rudy Gobert vom Verein
Utah Jazz –, der erste Spieler war, der die Krankheit angeblich bekam? Anfang März 2020 erschien er bei einer Pressekonferenz, die in den Medien überall immer wieder gezeigt wurde und tat genau das Gegenteil von allem, was den Vorgaben entsprach. Er fasste alles an um zu demonstrieren, dass er keine Angst vor einer Ansteckung habe. Zwei Tage später war er krank. Echt?

Warum werfen große Unternehmen und Konzerne wie
State Farm (großer Versicherungskonzern in den USA) seit der Verhängung der „Wir bleiben Zuhause“ und sonstigen Maßnahmen im März 2020 in ihren Werbeanzeigen und Werbespots im Fernsehen mit Sätzen wie “die neue Normalität” nur so um sich? Wie konnten diese Unternehmen diese Werbung überhaupt so schnell produziert bekommen? Sollten die Mitarbeiter in den entsprechenden Agenturen nicht ebenfalls zu Hause bleiben und sich sozial distanzieren wie alle anderen? Oder erhielten sie eine Sondergenehmigung als “nicht verzichtbare Berufsgruppe”? Für die Illuminati sind die Produzenten von allem, was nachher im Fernsehen erscheint, natürlich unverzichtbar, denn aus ihrer Sicht besteht der ganze Sinn und Zweck dieser Medien darin, das Denken der Massen in die falsche Richtung zu lenken. Dafür brauchen sie das Fernsehen. Man könnte ja noch verstehen, wenn der Pizzaservice mit solchen Slogans daherkommt. Aber warum Versicherungsgesellschaften? Wäre es nicht eigentlich normal, zu diesem Zeitpunkt erst einmal davon auszugehen, dass sich dieses Virus genauso verhält wie alle anderen bisher und einfach wieder verschwindet? Was soll das also? Wenn Elemente wie das Tragen einer Gesichtsmaske in der Öffentlichkeit nach dem Rückgang der Fälle TATSÄCHLICH bleiben, muss man sich ja wohl wirklich fragen: Wie konnten diese Unternehmen das im März schon wissen? Waren sie eingeweiht und wussten schon, dass einige der eingeführten Maßnahmen nun für immer Teil unseres Lebens bleiben sollten? Allenfalls Virologen hätten doch sehen können, dass dieses Virus womöglich andere Merkmale hat als alle anderen zuvor – aber keine Versicherungsvertreter. Alleine hierdurch verrät sich das Ganze doch schon wieder als im Voraus geplant.

Warum tutet weltweit jedes Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten in genau dasselbe Horn und marschiert im Gleichschritt mit derselben Botschaft? Warum schickt mir mein Telefonanbieter ständig e-Mails über das Corona-Virus? Warum macht meine Hausratversicherung genau dasselbe? Warum werde ich, wenn ich mir den Wetterbericht ansehen will, gleichzeitig mit einem riesigen Bild auf die neuesten Nachrichten zum Corona-Virus aufmerksam gemacht? Bei meiner Krankenkasse, vom Sanitätshaus oder der Apotheke würde ich das verstehen, aber das trifft einen überall. Wenn das so weiter geht muss mich demnächst der Mechaniker in der Autowerkstatt vor dem Ölwechsel an meinem Auto auch erst noch – mit gebührendem Abstand, versteht sich – beiseite nehmen und mich über die Corona-Maßnahmen informieren bevor er sich endlich an den Ölwechsel macht.

Ich brauche so etwas von meinem Automechaniker nicht. Auch nicht von meinem Obsthändler, meiner Hausratversicherung, meiner Tankstelle oder meinem Wetterbericht. Ganz offensichtlich ist diese massive Koordination, dass jedes größere Unternehmen perfekt im Gleichschritt nach demselben Muster arbeitet, auch schon wieder ein höchst verräterisches Anzeichen dafür, dass das alles schon lange im Voraus geplant war.

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass am 15. November 2019, nur Tage vor dem Ausbruch des Corona-Virus in China, das CDC (eine Behörde des amerikanischen Gesundheitsministeriums) ein Stellenangebot veröffentlichte, in dem „öffentliche Gesundheitsberater für Quarantäneprogramm“ gesucht wurden? Solche Leute wurden für fast jede größere Stadt in den Vereinigten Staaten gesucht, scheinbar haben sie Hunderte für diese Aufgabe eingestellt.

Warum befindet sich ein großer Teil der Welt in vollkommener Abriegelung und Schweden hat nichts dergleichen unternommen? Abgesehen von der Absage von großen Massenveranstaltungen läuft in Schweden alles wie gewohnt. Ist das Virus so intelligent, dass es weiß, dass es an der Grenze zu Schweden Halt zu machen hat? Im Hinblick auf die Verbreitung des Virus hat man uns doch erzählt, dass es sich rasend schnell ausbreitet und mehr Menschen umbringt als die Grippe. Doch es gibt dort nicht mehr Fälle als anderswo in Europa bzw. erheblich weniger als in Italien, Spanien oder den Vereinigten Staaten.

Und was ist mit Indien mit seiner massiven Überbevölkerung und seinen vielen Slums in den Großstädten? Zum Stichtag Ende April gibt es in ganz Indien 900 Todesfälle. Es müsste aber mindestens 90.000 Tote dort geben wenn die offizielle Story über Covid-19 stimmt. Busse und Eisenbahnen sind dort dermaßen voll gestopft dass die Menschen teilweise sogar auf dem Dach sitzen, wir alle kennen die Bilder.


In den Hauptstädten kann man kaum einen Schritt gehen ohne einen anderen Menschen anzurempeln. Singapur, eine weitere, total überbevölkerte asiatische Stadt, meldet 20 Todesfälle. In Hongkong zählt man 6 Tote. In ganz Vietnam gibt es bis Ende April KEINEN EINZIGEN Todesfall durch Corona, nicht einmal in Ho Chi Minh Stadt mit über 8 Millionen Einwohnern. Dabei flogen doch bis in den Januar hinein noch Tausende von Leuten zwischen Wuhan und all diesen asiatischen Städten und Ländern hin und her. Wenn die offizielle Berichterstattung über das Corona-Virus wahr wäre, hätte es aber eher so laufen müssen wie in dem Film Contagion, wo eine einzige Person aus einem Flugzeug aussteigt und die Hälfte von Chicago ist infiziert. Selbst wenn man argumentiert, diese Städte und Länder hätten eben vorbildlich reagiert und rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergriffen, wäre es nicht bei 6 Toten in Hongkong geblieben, der am dichtesten voll gepackten Stadt in der Welt, wo 7,5 Millionen Menschen praktisch auf einer Insel sitzen. Da hätte es mindestens 50.000 Todesfälle geben müssen.

All diese Zahlen sind unmöglich wenn alles wirklich so ist, wie es uns erzählt wird. Man könnte auch noch andere Länder anführen. In der Dominikanischen Republik gibt es rund 250 Todesfälle. Haiti liegt auf derselben Insel, aber dort gibt es gar keine Toten. Wäre die offizielle Geschichte wahr, müsste aber eigentlich die Hälfte von Haiti betroffen sein. Dort herrscht nämlich – Dank des Westens und der herrschenden Mächte – das totale Chaos, es gibt keine Gesundheitsversorgung, hohe Armut, sehr schlechte Hygiene etc. Und so haben wir also all diese Länder weltweit, in denen die Menschen wie aufeinander gestapelt leben und in denen das Einhalten von Abstandsregeln praktisch nicht umsetzbar ist, mit schlechten Bedingungen hinsichtlich Hygiene und Gesundheitsversorgung, überfüllten Märkten etc. doch sie haben keine bis wenig Fälle aufzuweisen während wir hier im Westen Millionen Ansteckungsfälle haben. Hier kann sich jeder eine Maske leisten, wir haben gute Kommunikation durch das Internet und Medien, die jeden einschüchtern, nur ja zu Hause zu bleiben, fast jeder hält sich an die Anordnungen, das Gesundheitsversorgungssystem ist gut, aber hier ähnelt alles einer Katastrophe während in den ärmsten der armen Länder kaum etwas vom Corona-Virus zu spüren ist, auch in Afrika nicht.

Es ist offensichtlich, dass dieses Killer-Virus nicht existiert. Es existiert ETWAS, aber es ist ähnlich der gewöhnlichen Grippe, die übrigens in einer „normalen“ Saison mehr Menschen umbringt als Covid-19. Sie arbeiten wie verrückt daran, die Statistiken zu manipulieren um die Zahlen in die Höhe zu treiben. Die Nachrichten fungieren als die Agenten der Angst in diesem System. Das Virus mag tatsächlich gefährlich für die sehr alten Menschen mit schweren Vorerkrankungen sein, so wie es auch die jährliche Grippewelle ist. Das war immer schon so. Es gibt jede Menge Dinge, die für Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen gefährlich sind. Aber ist es verhältnismäßig, deswegen die gesamte Weltwirtschaft zu zerstören, was letztendlich viel mehr Menschen beeinflussen und möglicherweise umbringen wird? Dazu muss jeder mit gesundem Menschenverstand ein ganz klares „Nein“ aussprechen.

Die Tuberkulose hat im Jahr 2018 weltweit 1,5 Millionen Menschenleben gekostet. Was haben die Regierungen der Welt dagegen unternommen? Überhaupt nichts! Es gibt eine zentrale Kontrollgruppe in dieser Welt, die alle Fäden zieht. Diese Story über das Corona-Virus wird benutzt um die Welt abzuriegeln solange der Widerstand gering genug ist, dass sie damit davonkommen. Das Ziel dahinter ist vielfältig: das Bargeld abzuschaffen und eine neue Weltwährung einzuführen, eine Impfpflicht und totale Überwachung umzusetzen und die Gesellschaft dauerhaft in eine neue, entwürdigte Position zu zwingen, – eine “schöne neue Welt” einzuführen, in der wir immer zwei Meter Abstand voneinander halten und man selbst zu den besten Zeiten Menschen mit Masken herumlaufen sieht.

Irgendwann werden sich die meisten Dinge wieder normalisieren, aber es wird nicht mehr so werden, wie es “vor Corona” war, sondern man wird bleibende Dinge eingeführt haben. So ist es „von oben“ zumindest geplant. Die Abriegelung ist ein Unterfangen zur Entmenschlichung, das für die Strippenzieher ganz gut zu laufen scheint. Das “Virus” hat den Terroristen in seiner Rolle als “der unsichtbare Bösewicht” ersetzt, vor dem man nun in ständiger Angst leben soll. Keine Amokläufe in Schulen mehr, denn die sind ja jetzt geschlossen. Aber dieser mikroskopisch kleine Bösewicht ist sogar noch schlimmer als die Bösewichte der Vergangenheit. Und er kann von den herrschenden Mächten noch effektiver eingesetzt werden als jeder islamische Terrorist.

Höchstwahrscheinlich war es auch unumgänglich, das Wirtschafts- und Finanzsystem kippen zu lassen. Dieses System konnte nicht ewig so weitergehen. Dieser „unvorhersehbare, tragische Schlag“ für die Wirtschaft wird wohl genutzt werden um bald eine neue globale Währung einzuführen. Sie werden dastehen und sagen: “Alles lief wunderbar, aber wer konnte denn so etwas ahnen? Es lag nicht daran, dass WIR etwas falsch gemacht hätten, dieses unsichtbare Virus ist schuld, reagiert euren Zorn daran ab, wir können nichts dafür!“

Stellen Sie sich einmal vor, Sie währen der Gesundheitsminister eines Landes und plötzlich mit einem hochgradig ansteckenden Virus konfrontiert. Was würden Sie jetzt, zu diesem Zeitpunkt, tun? Nun, zwischenzeitlich liegen drei bis vier Monate an Datenmaterial weltweit vor. Man würde sich ansehen, in welchen Ländern die Fallzahlen am niedrigsten sind und dann ihrem Beispiel folgen. Das wären in diesem Fall diejenigen, die das Gegenteil von sozialer Distanz und Maskenpflicht praktizieren. Überhaupt – jetzt noch die Maskenpflicht einzuführen, ist nichts anderes als Schikane, zu einem Zeitpunkt, wo der Höhepunkt der Krise längst vorbei ist. Es ist als würde man ein Kondom benutzen nachdem die Frau bereits schwanger geworden ist. Aber zurück zu den von Covid-19 am wenigsten betroffenen Ländern – für mich gibt es zwei gut denkbare Erklärungen dafür: entweder die Menschen dort verfügen durch ihre Lebensweise über ein viel stärkeres Abwehrsystem gegen solche „harmlose Viren“ sowie die Angst-Propaganda oder das Ganze wird nur über die Zahlen in den westlichen Ländern so hochgespielt weil genau das westliche Wirtschaftssystem zerstört werden soll. Vielleicht ist es auch eine Mischung aus beidem.

Eine, zwei, drei oder vielleicht auch noch vier dieser „Unwahrscheinlichkeiten“ könnte man als „Zufälle“ abtun – aber so viele?

Diese Welt ist eine Bühne. So gut wie nichts ist tatsächlich so, wie es uns weisgemacht wird. Man MUSS sich selbst informieren und aufpassen wie ein Luchs, sonst ist man nach Strich und Faden belogen und betrogen und trifft seine Entscheidungen aufgrund von völlig falschen Tatsachen. Bitte – WERDEN SIE WACH BEVOR ES ZU SPÄT IST!