Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Walt Disney – Handlanger des Teufels


nach einer Lehrreihe von Dr. Scott A. Johnson

Hinweis: Dr. Johnson zitiert in seinem Vortrag Passagen aus einigen Veröffentlichungen abschnittweise und kommentiert diese dann. Zum klareren Verständnis sind daher die Zitate in weißer und die Kommentare von Dr. Johnson in blauer Schrift gehalten.

Thomas A. Carder, Vorsitzender von
ChildCare Action Project: Christian Analysis of American Culture, sagt: “Ich unterstütze das Disney-Boykott nicht nur wegen ihrer homosexuellen Neigung, sondern auch wegen dem offenkundigen Trend hin zu Arroganz und anti-christlicher, anti-familiärer und anti-elterlicher Autorität.“

Thomas A. Carder hat eine ganze Reihe Fakten über Disney im Internet veröffentlicht und dann kommentiert.

Die erste Tatsache über Disney stammt aus der Washington Times vom 8. Oktober 1998, Seite A8. Das war also keine konservative Publikation, die Disney bloßstellen wollte. Hier werden lediglich Fakten berichtet. Aus diesem Artikel können wir entnehmen, dass Disney Stellung bezieht gegen geplante neue Vorschriften zur Beschränkung von Pornographie im Internet, insbesondere von Kinderpornographie. Disney bezieht Opposition gegen diese geplanten Gesetzesvorlagen. Was sagt uns das? Dass sie im Grunde sagen: “Nein, wir wollen keine Beschränkung von Kinderpornographie im Internet.“ Das für sich allein schon wäre genug – ich könnte die Abhandlung hier schon beenden. Das allein würde als Grund ausreichen um nie Disney zu besuchen, sich von ihren Vergnügungsparks fernzuhalten und keine ihrer Filme oder sonstigen Produkte zu kaufen. Aber ganz im Ernst – ich werde noch viel mehr Gründe aufzeigen.

Hier der Kommentar von Thomas A. Carder: „Disney Lobbyisten haben versucht, den dringend erforderlichen Gesetzesentwurf zu stoppen. Nach Quellen aus dem Kongress (über Julia Duin von der Washington Post) bezieht Disney Opposition gegen das Gesetz weil es Disney daran hindern würde, Filme für Erwachsene online zu vermarkten. Der Gesetzesentwurf ging mit Leichtigkeit durch den Senat als Ergänzung zu einem anderen Gesetz und scheint nur auf wenig Opposition bei den Abgeordneten zu stoßen. Aber man rate nur einmal, wer neben Disney zusätzlich Opposition gegen das Gesetz bezog? Ich kann es Ihnen sagen:
America Online (AOL), Microsoft und, oh Wunder, die Motion Picture Association of America (MPAA). Während ein Sprecher der MPAA die Opposition gegen das Gesetz verteidigte, war Microsoft nicht zu einem Kommentar bereit. Auch von AOL kamen keine Informationen.“ – Ende des Zitats

Also: Microsoft bzw. Bill Gates, der über eine Milliarde Dollar in die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Projekte der Vereinten Nationen gesteckt hat um Massenimpfungen der Weltbevölkerung zu fördern, was nichts weiter ist als ein Teil des Plans zur Bevölkerungsminimierung. Dann AOL – ihr Logo ist im Grunde das all-wissende Auge des Horus oder Luzifer, die Pyramide mit dem Auge in der Mitte. Ich rate niemandem, AOL als Internetprovider zu wählen. Diese Gesellschaft ist böse, eine der “Großen” seit den Anfängen des Internets. Je größer diese Konzerne sind, desto verdorbener werden sie. Absolute Macht verdirbt absolut und je größer eine derartige Gesellschaft wird, desto korrupter wird sie auch.

Sie glauben, dass Kinderpornographie eine Angelegenheit der Redefreiheit ist. Die Realität ist, dass sie die Rechte kleiner Kinder auf unglaubliche Weise verletzen und dass sie sich um diese Rechte offensichtlich nicht scheren. Sie interessieren nur ihre eigenen pervertierten Wnsche nach Sex mit kleinen Kindern. Deren Rechte zu verletzen ist in Ordnung, aber man taste nur nicht ihr Recht auf Redefreiheit an.

Tatsache: Disney hat kürzlich für 19 Milliarden Dollar Capital Cities/ABC gekauft. Am 19. März strahlte ABC eine Show aus, in der Witze über Alkoholmissbrauch und Kokainabhängigkeit gerissen wurden. In derselben Show gab es einen Sketch, in dem kleine Kinder geschmacklose Scherze machten und Schimpfworte benutzten. Außerdem porträtierte Carvey in der Show George Washington als Nutzer von Kokain und Ben Franklin im Bett mit einem anderen Mann. Dasselbe Programm zeigte einen Zeichentrickfilm mit dem Titel "Das doppelte Schwulen-Duo", in dem zwei Helden im Stil von Superman ein homosexuelles Liebespaar sind und ein Superauto fahren, das wie ein männliches Geschlechtsteil geformt ist. Das alles war auf dem Netzwerk zu sehen, das Disney für 19 Milliarden Dollar gekauft hat. Schließlich brachte noch ein Zusammenschnitt von “Ausrutschern von Stars” 17 verschiedene Situationen, in denen ein übles Fluchwort benutzt wurde (dieses wurde zwar durch einen Piepton überdeckt, aber die Aussage war deutlich). Was sonst sollten unsere Kinder und Familien von ABC erwarten?

Tatsache: Im Juni 1996 half Disney mit, den 6. jährlichen „Schwulen- und Lesbentag“ in Disneyworld zu fördern. Dies ist etwas, das sie jedes Jahr tun. Die Homosexuellen wissen darüber Bescheid, doch die Besucher, die an diesem Tag zu dem Park kommen, wissen es oftmals nicht und reisen mit der ganzen Familie an. Disney hat es den homosexuellen Organisatoren gestattet, Micky Maus und Donald Duck als schwules Liebespaar darzustellen und Minnie Maus und Daisy Duck als lesbisches Paar.

Männer mit Männern und Frauen mit Frauen leben sich ungeniert aus vor den Augen all dieser Kinder und Familien, die keine Ahnung hatten, was sie an diesem Tag im Vergnügungspark erwarten würde. Aber wenn zugegebenermaßen 40% des oberen Managements von Disney aus Homosexuellen besteht – was will man da erwarten? Es ist alles pure Verdorbenheit.

Tatsache: Disney bietet seinen Mitarbeitern Gesundheitsfürsorge für die in einem gemeinsamen Haushalt zusammen lebenden Partner der homosexuellen Angestellten. Die Police deckt aber keine unverheirateten heterosexuellen Paare ab, die zusammen leben. -The Orlando Sentinel, 07.10.1995; USA Today, 19.10.1995; Daily Variety, 09.10.1995

Tatsache: Disney Firmenchef Michael Eisner hat gesagt, 40% der 63.000 Angestellten des Unternehmens seien homosexuell. - AFA Journal 6/97 – In Römer Kapitel 1 können wir lesen, was Gott von Homosexualität hält. Diese Menschen haben einen verworfenen Sinn und sie verüben, was sich nicht gehört. So drückt die Bibel es aus. Disney verfügt über die größte homosexuelle Mitarbeiterorganisation in der Unterhatungsindustrie.

Ich habe bereits genug gesagt um hoffentlich jeden meiner Leser davon zu überzeugen, keinerlei Disney-Produkte mehr zu kaufen. Denn wenn man das tut, fließt das Geld geradewegs zu Satan. Und das alleine könnte die Züchtigung Gottes über dein Leben bringen. – “Aber ich habe das doch nicht gewusst!” Ja, aber dazu sagt Hosea 4:6:
Mein Volk geht zugrunde aus Mangel an Erkenntnis. Die Anschläge Satans sind dir unbekannt, und das sollte nicht der Fall sein, denn die Bibel sagt in 2. Korinther 2:11: …damit wir nicht vom Satan übervorteilt werden; denn seine Anschläge sind uns nicht unbekannt. Aber WENN uns seine Anschläge unbekannt sind, dann WERDEN wir von ihm übervorteilt. Deshalb mache ich diese Arbeit hier. Ich decke die unfruchtbaren Werke der Finsternis auf (Epheser 5:11) und wir versuchen, keine Gemeinschaft mit ihnen zu haben. Teil der Bedeutung des Wortes “aufdecken” ist “manifest machen” oder “Licht darauf werfen”. Das mache ich hier in Bezug auf Disney. Ich liste einfach die Fakten auf und die sind gar nicht so schwer zu finden. Dies alles haben sie selbst zugegeben und man kann das alles in bekannten Publikationen finden. Aber wir haben gerade erst angefangen. Es wird noch schlimmer – viel schlimmer.

Tatsache: Disney bestellte Victor Salva, einen überführten Kinderschänder, für die Regie des Films „Powder“. Als sein Opfer, Nathan Winters, diese Tatsache öffentlich machte, konnten es einige Polizeibeamte, die 1987 den Missbrauchsfall untersucht hatten, gar nicht fassen, dass Salva wieder als Filmregisseur arbeitete. "Das haut mich um", sagte Polizeioffizier Gary Primavera. Der Disney-Angestellte John Dreyer weigerte sich, auf Winters’ Forderung einzugehen, Salva wieder zu entlassen und sagte: "Sie wollen doch nichts weiter als Schlagzeilen machen!" - Washington Times, 25.10.1995

Solche Leute und auch die Homosexuellen können dort arbeiten und es bietet ihnen vollkommenen Schutz. Und so bekommen sie ein Gefühl von Legitimität. Es erlaubt ihnen diese nette, überzuckerte Fassade in dieser Fantasiewelt, was ja das eigentliche ist, worum es bei Disney geht. Doch die Bibel ermahnt uns, nüchtern und wachsam zu sein, weil unser Widersacher, der Teufel, wie ein brüllender Löwe umherläuft und nur danach sucht, wen er verschlingen kann. Doch in dieser Art von Umfeld lässt man seine Achtsamkeit sinken – hier, wo ein Kind ein Kind sein kann, wo ein Schwuler ein Schwuler sein kann und eine Lesbe eine Lesbe. Und da ist keinerlei Überführung von Sünde. Ich glaube, dass in Gottes Augen solche Plätze wie Disney zu den größten Gräueln auf diesem Planeten gehören. Nur schon allein wegen der Dinge, die bis hierher gesagt wurden – und ich sage es noch einmal: wir haben gerade erst begonnen, die Oberfläche anzukratzen.

Tatsache: Die sich im Besitz von Disney befindende Filmgesellschaft Miramax veröffentlichte den homosexuellen Film "Lie Down With Dogs." – Daily Variety, 16.05.1995

Tatsache: “Chicks in white Satin” - dt.: Ganz in Weiß - (Hollywood Pictures) ist ein Film über ein lesbisches Paar, das sich zu einer ungewöhnlichen „Hochzeitsfeier“ entschließt." - Glamour, 09.08.1994/B

Tatsache: “Color of Night” (Hollywood Pictures) zeigt Bruce Willis und Jane March ineinander verkeilt, frontal und völlig nackt in zahlreichen Sexszenen.“ -Entertainment Weekly, 10.06.1994; Daily Variety, 15.06.1994

Tatsache: Der Film “Kids” (Miramax) wurde von dem Magazin Variety als “einer der kontroversesten amerikanischen Filme, die je gemacht wurden“ bezeichnet. Newsweek berichtete: "Der Film folgt einer Reihe von kaum pubertären Jungen und Mädchen rund um New York City, die Haschisch rauchen, Schwule hetzen, einen Schwarzen zusammenschlagen und sich in anschaulichem Sex ausleben." Unter Druck bildete Disney eine unabhängige Gesellschaft um den Film zu vermarkten und in Umlauf zu bringen. - Daily Variety, 27.01.1995; Newsweek, 20.02.1995; Wall Street Journal, 30.03.1995; Associated Press, 29.06.1995/B

Disney wollte also nicht mit seiner Perversität aufhören; man bediente sich einfach einer unabhängigen Gesellschaft um den Film zu vermarkten und in Umlauf zu bringen, damit der Scheinwerfer nicht direkt auf Disney gerichtet sein würde.

Tatsache: Disney stellte die eingeschworene Lesbierin Lauren Lloyd für die spezielle Aufgabe ein, Filme für Frauen und Lesben zu entwickeln. Das Magazin OUT, eine homosexuelle Publikation, pries Disney mit den Worten: "Ob es einem gefällt oder nicht, Lesben sind für einen Großteil Amerikas immer noch keine schicken Unterhaltungsattraktionen. Mit Lloyd und Disney auf unserer Seite ist jedoch alles möglich." - Out, 11/94

Wir sehen erneut: Das, wonach es Homosexuelle so sehr verlangt, ist Anerkennung. Sie wollen uns ihren perversen Lebensstil schmackhaft machen, und wenn uns das nicht gefällt und wir etwas dagegen sagen, haben wir ein Hass-Verbrechen begangen. Es ist natürlich völlig in Ordnung, wenn sie sich über Christen lustig machen, über das Christentum spotten und Gott, Jesus Christus und den Heiligen Geist lästern – sie können sich all das erlauben. Sie können uns sogar körperlich angreifen, anspucken und tun was auch immer sie wollen, das ist alles in Ordnung. Aber wenn wir es wagen, irgendetwas gegen ihren Lebensstil zu sagen, dann ist das ein Hass-Verbrechen. Dabei wird ihr wahres Gesicht immer augenscheinlicher. Es ist so, wie es in den Tagen Lots war. Jesus hat gesagt: „Ähnlich wie es in den Tagen Lots zuging (so wird es in den Tagen sein, wenn der Sohn des Menschen wiederkommt).“

Er hat auch gesagt, es würde sein wie in den Tagen Noahs. Nun, was ging vor in den Tagen Noahs? Es heißt in der Bibel, dass es Gott in diesen Tagen bereute, die Menschen überhaupt erschaffen zu haben, weil all das Ansinnen des Menschen immerzu nur böse war. Das lesen wir in 1. Mose Kapitel 6. Und die Tage Lots waren ganz offensichtlich gekennzeichnet durch Sodom und Gomorrha, das ist die logische Schlussfolgerung. Das ist es also, was für Amerika und die Welt auf dem Programm steht. Je mehr die Homosexuellen Fuß fassen und in die Gesellschaft hinein wirken, desto mehr werden sie versuchen, das Ruder zu übernehmen und desto rabiater werden sie versuchen, uns ihre perverse Agenda aufzuzwingen und uns einzuschüchtern. Deshalb sollen wir gemäß dem Buch Judas ernsthaft für den Glauben kämpfen, der einst den Heiligen überliefert wurde. Wir sollen kämpfen um das Wort Gottes zu schützen, die Bibel zitieren, im Gebet auf unsere Knie gehen, beten und fasten, all diese Dinge. Die Bibel sagt, dass wir nicht gegen Fleisch und Blut kämpfen, sondern gegen Fürsten und Fürstentümer, gegen Gewalten und Mächte der Bosheit an himmlischen Orten. Dieser Kampf wird primär auf unseren Knien ausgefochten und wenn sich die Gelegenheit ergibt, durch das Zitieren des Wortes Gottes. Darum sollen wir auch nach der Bibel die ganze Waffenrüstung Gottes anlegen. Denn unser Kampf ist ein geistlicher Kampf gegen geistliche, unsichtbare Mächte. Diese Leute, die Homosexualität praktizieren, sind fast alle von Dämonen besessen. Von hier aus rutschen viele dann noch weiter ab in Pädophilie. Kein Wunder, dass 30% aller Pädophilen auch eine homosexuelle Beimischung haben. Wie kommt das? Weil sie von Anfang an schon von Dämonen besessen sind. Sie sind schon auf halbem Weg, weil sie bereits homosexuell sind. Doch unser Kampf richtet sich nicht so sehr gegen die homosexuelle Person, als vielmehr gegen die Dämonen und gefallenen Engel, die durch diese Leute wirken. Sie sind im Grunde Gefäße für Satans Absichten, die auf diesem Planeten herumlaufen. In der Bibel sind Homosexualität und Pädophilie immer das Endresultat der allerschlimmsten Sünden: Kinderopfer und Sodomie – solch eine Gesellschaft führte immer Gottes ernsthaftes Gericht herbei.

Tatsache: Disney erwägt, den Film “Ripe” zu kaufen, einen Film über die Entjungferung von 14jährigen Zwillingen. - Newsweek 12.02.1996

Eine der Agendas der Homosexuellen besteht darin, das Volljährigkeitsalter herabzusetzen. Dieser Film über sexuelle Aktivität im frühen Pubertätsalter ist nur ein weiterer Versuch in diese Richtung und dabei werden dieselben Techniken eingesetzt, die Werbestrategen benutzen, nämlich den „Markt“ durch ständige Wiederholungen zu sättigen. Die Unterhaltungsmedien, einschließlich Disney, tun dasselbe wenn es darum geht, die Akzeptanzschwelle herabzusetzen.

Tatsache: Disney beauftragte Kevin Smith mit der Produktion von zwei Filmen: (1) "Dogma" greift das Christentum an indem versichert wird, dass christliche Überzeugungen nichts weiter sind als christliche Mythologie. (Ist das nicht genau das, was wir neuerdings überall sehen? Man denke nur an den History Channel und Discovery Channel und das Verlorene Grab von Jesus und den Film Bloodline.) (2) "Chasing Amy" ist die Geschichte eines Mannes, der hinter einer Lesbe her ist. – Daily Variety, 03.11.1995

Tatsache: “Pulp Fiction” (Miramax) ist ein schäbiger, überaus gewalttätiger Film, in dem John Travolta die Hauptrolle spielt. Er war zunächst als nicht jugendfrei eingestuft, erhielt aber nach ein paar Änderungen eine Freigabe. - Entertainment Weekly, 10.06.1994; Daily Variety, 15.06.1994 (Das ist vielleicht ein kranker Film! Und er gehört Disney. Disney hat eine ganze Reihe anderer Gesellschaften als Fassade, damit das Unternehmen selbst nicht offen in Erscheinung tritt. Und von den Medien wird es auch geschützt.)

Tatsache: In dem Disneyfilm “Santa Clause” von 1994 erscheint die Rufnummer einer tatsächlich existierenden Telefon-Sex-Hotline, obwohl der Film sich an Kinder und Familien richtet. - Associated Press, 01.05.1996

Tatsache: In "Die kleine Meerjungfrau" zeigt eine Szene einen Priester, der ganz offensichtlich sexuell erregt wird während er eine Trauung vornimmt. Eine Turmspitze des Schlosses auf dem Videocover ähnelt auch bedenklich einem männlichen Phallus. (Ich habe dieses Videocover mit eigenen Augen gesehen. Es sieht wirklich aus wie ein Sexspielzeug.) Darüber hinaus strotzt “Die kleine Meerjungfrau” vor Arroganz und es wird die Haltung vermittelt “Egal was es ist, es ist nie gut genug.” (Sie haben dann das Videocover geändert nachdem sich jemand beschwert hatte. Aber auf den früheren Auflagen des Films kann man immer noch das alte Cover sehen. Nun, was ist eine Merjungfrau? Im Grunde ein Nephilim (gefallenes Mischwesen, gezeugt von gefallenen Engeln und Menschenfrauen), also ein dämonenähnliches Wesen. Halb Mensch, halb Fisch in diesem Fall. So etwas wie die Sirenen aus der griechischen Mythologie, die Seemänner in den Tod lockten. Das ist pure Zauberei. Hier geht es um Nephilim, diese hybriden Geschöpfe, die in den Tagen Noahs gezeugt wurden (1. Mose 6:1-4)).

Tatsache: In "Pochahontas" ließ Disney die historische Tatsache aus, dass die Titelheldin sich vom Heidentum zum Christentum bekehrte. Viele Menschen erkennen nicht, dass Disneys Version von Pochahontas anti-christlich ist. In ein warmes und heroisches Thema eingebettet fördert der Film den Pantheismus – die Anbetung der Erde als Gott.

Tatsache: Die Schauspieler Ernie Sabella und Nathan Lane sagten in einem Interview mit der New York Times, dass die Charaktere, die sie spielten (Timon, das Erdmännchen and Pumba, das Warzenschwein in „Der König der Löwen“) "die ersten homosexuellen Charaktere sind, die jemals auf den Bildschirm kamen...." – New York Times, 12.06.1994

Tatsache: Hyperion Press, eine Tochtergesellschaft von Disney, hat das Buch "Lettin' It All Hang Out" veröffentlicht, die Autobiographie von RuPaul, einem bekannten Transvestiten und Entertainer.

Tatsache: Hyperion Press veröffentlichte auch "Growing Up Gay", geschrieben von drei homosexuellen Komödianten. Das Buch richtet sich an “junge Homosexuelle, die von Heterosexuellen erzeugt wurden." (Was soll das bedeuten? Dass die Heterosexuellen die Schuld daran haben, diese Homosexuellen in die Existenz gebracht zu haben. Sie haben sie geschaffen. Wie kann das möglich sein? In Wirklichkeit ist genau das Gegenteil der Fall, denn Homosexualität erzeugt Homosexualität. Es ist eine wohl bekannte Tatsache, dass Homosexuelle zu einem hohen Prozentsatz in sehr jungen Jahren von einem gleichgeschlechtlichen Partner sexuell missbraucht wurden. Später werden sie dann selbst homosexuell. Warum? Weil es ein Fluch war. Weil es sehr mächtige Dämonen sind, die durch den sexuellen Akt auf sie übertragen wurden. Deshalb spricht die Bibel davon, dass wir vor der Unzucht fliehen sollen, weil es keine andere Sünde gibt, die unseren Tempel so beschmutzt. Als wiedergeborene Christen sind wir der Tempel des Heiligen Geistes. Wenn jemand in sehr jungen Jahren sexuell missbraucht wird, werden Dämonen auf dieses Opfer übertragen. Das ist nicht fair, aber es passiert ständig. Das ist sehr, sehr verbreitet. Und das macht wirklich ein Chaos aus der betreffenden Person. Es ist eine wohlbekannte Tatsache, dass die meisten Homosexuellen von gleichgeschlechtlichen Personen missbraucht wurden. Was hier also gesagt wird, macht überhaupt keinen Sinn.)

Der Titel des nächsten Buches lautet:
Eine der größten Täuschungen aller Zeiten: Disney. Er hat drei solide Seiten mit Quellenangaben.

“Seit Jahren habe ich viele Amerikaner sagen hören, dass irgendetwas in unserem Land nicht stimmt und schrecklich schief läuft. Und doch können sie ihren Finger nicht auf den Punkt legen, an dem der Hund begraben liegt. Als ich anfangs Berichte von Opfern der Gedankenkontrolle durch die Illuminati über Disneys Beteiligung an diesen Dingen bekam, hielt ich die Ohren offen.”
(Meine Leser könnten sich jetzt fragen: Wieso spricht er jetzt plötzlich von Gedankenkontrolle? Nun, man denke beispielsweise an das Projekt MK Ultra, eine nachgewiesene Geschichte, die in unserer Regierung passiert ist. Selbst bei Wikipedia findet man eine ganze Seite darüber. Diese CIA-Dokumente sind freigegeben worden. Das ist wirklich passiert. Das ist keine Verschwörungstheorie. Welche bessere Fassade könnte man sich für derartige Dinge wünschen als etwas wie Disney? Und Disney ist verdorben. Ich hoffe, das habe ich bereits ausreichend belegt.) “Aber ich wollte handfeste Beweise.” (Er hat also nicht gleich voreilig irgendwelche Schlüsse gezogen.) “Nachdem ich selbst Nachforschungen angestellt hatte, gab es für mich allerdings keinen Zweifel mehr daran, dass Disney – die Männer, die Filme und die Vergnügungsparks – maßgeblich zum Niedergang Amerikas beigetragen haben.” (Kaum vorstellbar, dass genau die Institution, die eine Bastion der Sauberkeit in Amerika sein sollte, in Wirklichkeit diejenige war, die maßgeblich zum Niedergang Amerikas beigetragen hat! Es gibt viele Gründe für den Niedergang unseres Landes und alle haben sie damit zu tun, dass wir von Gott abgewichen sind und Gutes böse und Böses gut genannt haben. Ist es nicht genau das, was wir tun, wenn wir Disney ein sittenstrenges Unternehmen nennen? Wir nennen Böses gut. Und die Bibel sagt: “Wehe denen, die solches tun.”)

“Während man eine sehr gut konstruierte Fassade der Förderlichkeit aufrechterhielt, werde ich in diesem Kapitel aufzeigen, wieso Disney eine der besten Täuschungen der Illuminati ist.”
(Die Illuminati sind die 13 Familien, die im Grunde die Erde kontrollieren. Natürlich sitzt der Herr Jesus Christus auf dem Thron. Doch die Bibel sagt auch, dass schlechte Menschen und Betrüger es immer schlimmer treiben werden, da sie verführen und sich verführen lassen (2. Timotheus 3:13). In der Endzeit werden sie verführerischen Geistern und Lehren von Dämonen anhängen, durch die Heuchelei von Lügenrednern, die in ihrem eigenen Gewissen gebrandmarkt sind (1. Timotheus 4:1-2). Die Täuschung der Endzeit ist da und gemäß 2. Thessalonicher 2:11-12 wird es eine Täuschung sein, die Gott selbst schickt. Warum? Damit sie einer Lüge glauben und alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Gefallen an der Ungerechtigkeit gehabt haben. Disney ist eine Lüge. Das ist nur eine Täuschung mehr, die Gott zulässt, damit alle gerichtet werden, die keine Liebe zur Wahrheit haben. Wahrheit ist wirklich wichtig. Selbst säkulare Menschen zitieren den Satz aus der Bibel: „Die Wahrheit wird euch frei machen.“ Aber sie zitieren nicht den vorhergehenden Satz, in dem Jesus sagte: „WENN ihr in meinem Wort bleibt, DANN seid ihr wirklich meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen.)

“Ich habe einen guten Teil dessen gelesen über Disney, was der Offentlichkeit zugänglich ist. Dieses Expose ist wahrscheinlich das gründlichste, das jemals erstellt wurde. Vielleicht besteht ein Teil meiner Motivation darin, dass ich der Christen müde bin, die reden und handeln als stehe Disney für Heiligkeit. Christen, die es besser wissen sollten, haben anstandslos die enorme Täuschung geschluckt, die Disney umgibt. Sie füttern ihre Kinder mit einer fortwährenden Speise voller Okkultismus und Zauberei weil sie auf Disneys Förderlichkeit programmiert worden sind.”
(Zur Erinnerung: die kommende Welteinheitsreligion wird in ihrer Essenz Zauberei sein. Und Disney bettet Okkultismus und Zauberei in fast alles ein, was sie tun.)

“Viele Autoren haben über die Jahre versucht, Disney bloßzustellen. Die meisten sind gestoppt worden bevor sie ihre Bücher überhaupt veröffentlichen konnten. Die wenigen, die es geschafft haben, mussten giftige Angriffe gegen ihre charakterliche Integrität und enorme Kämpfe gegen Werbekampagnen erleben, die von Disney bezahlt wurden. Disneys Macht und die hinter Disney stehende Macht haben die meisten Leute so verängstigt, dass das Unternehmen nicht mehr herausgefordert wird. Doch irgendjemand muss um der Opfer willen den Mund aufmachen. Ob jemand zuhört oder nicht – die Opfer werden wissen, dass jemandem die Sache wichtig genug war um aufzustehen und die Wahrheit zu schreiben. Disney hat nicht nur Opfer von Gedankenkontrolle in seinem Fahrwasser hinterlassen, sondern auch Grundbesitzer schikaniert, die Ideen von Angstellten gestohlen und einen Rattenschwanz von verletzten Opfern verursacht. Disney ist zum fraglos größten Medien-Entertainment-Konglomerat in der Welt geworden und rangierte auf Platz 48 in der Liste der 500 Top Unternehmen in der Welt des Magazins Forbes. Es gibt zahlreiche Illuminati Filme, Restaurants, Weingüter und andere Institutionen, die heute dieselbe Art von strengen Standards gegenüber ihren Angestellten anwenden wie sie die Walt Disney Studios beibehielten.”
(Jesus sagte über die Pharisäer und Sadduzäer: „Ihr seid wie getünchte Gräber, die äußerlich zwar schön aussehen, aber innen voller Totengebeine und Unrats sind.“ Gräber sehen von außen alle nett und leuchtend und weiß aus, aber innerlich sind sie reißende Wölfe und voller Totengebeine. Sie haben nichts zu erwarten als die Hölle und den Feuersee. So ist auch Disney. Äußerlich ist da diese Zuckerguss-Fassade und innerlich ist alles satanistisch und zutiefst verdorben.)

“Während Hollywood sich gleich von Anfang an in moralischen Schmutz begeben hat, galten bei Walt Disney strenge Standards. In den 1930er Jahren gab es bei Disney einen strengen Bekleidungskodex, der von Männern Anzug und Krawatte und von Frauen schlichte Röcke in gedeckten Farben verlangte. Wenn ein Mann in den Walt Disney Studios eine Frau lüstern anschaute, wurde er sofort entlassen. Was selbst während der 1950er Jahre ein leuchtendes Beispiel für strengste Gesetzlichkeit war: wenn ein Angestellter beim Fluchen erwischt wurde, folgte die sofortige Entlassung, egal um wen es sich handelte. Walt gestattete seinen männlichen Angestellten keinerlei Gesichtsbehaarung, obwohl er selbst einen Schnurrbart trug. Er erlaubte seinen Angestellten in den Studios nie Alkohol, was nicht weiter bemerkenswert wäre, wäre da nicht die Tatsache, dass Walt selbst über Jahrzehnte hinweg in seinem privaten Büro große Mengen Alkohol trank.

Anfänglich war Walt sehr zurückhaltend wenn es darum ging, seine jungen Künstler, die von Dong Grant trainiert wurden, lebende Nacktmodelle zeichnen zu lassen, doch schließlich gab er zögerlich seine Zustimmung. Das Motiv war dabei jedoch nicht, Gott zu dienen, sondern sicherzustellen, dass der Ruf von Disney unbefleckt bleiben würde. Er wollte diese Fassade. Es war von Anfang an eine falsche Fassade, doch er wollte unbedingt diese Fassade der Reinheit. Mit der Macht des „Establishments“ hinter Disney hatte Walt allerdings keinen Grund zur Sorge.”
(Das “Establishment” – das waren diejenigen, die ihn dorthin gebracht hatten, wo er war. Der Teufel kümmert sich um die Seinen. Das ist ein klassisches Beispiel dafür, wie der Teufel für die Seinen sorgt, diese ganze Walt Disney Geschichte, und das werden wir auch noch sehen.) “Neue Zeichenkurse und die daraus resultierenden Detailzeichnungen gelangten nie ans Tageslicht.” (Warum? Weil die Medien, die vom “Establishment” gekauft sind und bezahlt werden, das sichergestellt haben.) “Hinter solchen Merkmalen legalistischer, moralischer Reinheit und Nüchternheit findet man häufig eine Menge Schuld und sogar hochgradig satanische Rituale.“ (Das ist die perfekte Fassade und das ist im Satanismus bestens bekannt. Der Traumjob für einen Satanisten wäre es, Pastor einer Gemeinde oder etwas Ähnliches zu sein, denn da hat man diese Pseudo-Fassade und kann letzten Endes die Gemeinde in einem weitaus größeren Ausmaß verderben als irgendein normaler, lauwarmer Pastor. Sie steht dann ja unter einem Satanisten. Und wenn das Haupt krank ist, ist der ganze Leib krank und wovon ein Mensch eingenommen ist, daran ist er gebunden. Wenn wir einmal alle im Himmel sind, werden wir erstaunt sein angesicht der Anzahl von hochrangigen Okkultisten, die das Haupt der größten Denominationen auf dem Planeten und vieler dieser Mega-Gemeinden und anderer Gemeinden waren. Welchen besseren Ort könnte Satan finden um die Gemeinde zu infiltrieren? Der Rest der Welt gehört ihm ja sowieso schon. Meinst du, er muss sich um die Hindus und Buddhisten und Mormonen Sorgen machen? Sie gehören ihm doch schon. Die Einzigen, die ihm wirklich Kopfzerbrechen machen, sind echte, wiedergeborene Christen. Und indem er die Oberhäupter der Gemeinden fortnimmt und verdirbt und sie beispielsweise dazu bringt, sich der Regierung unterzuordnen – selbst wenn diese Person wirklich ein wiedergeborener Christ war, hat er sie in Gebundenheit gebracht und damit seine Mission erfüllt. Aber die Betroffenen sehen das noch nicht einmal. Warum? Weil die Traditionen von Menschen das Wort Gottes außer Kraft gesetzt haben. Man kann über die letzten 130 Jahre zurückblicken und sehen, wie viele Dinge begonnen haben, die Gemeinde zu infiltrieren. Im 19. Jahrhundert hatten wir keinen Walt Disney. Wir hatten keine falschen Bibelversionen. Vor 1881 hatten wir die revidierte Version nicht, die all die anderen pervertierten Versionen angeführt hat, mit denen wir es heute zu tun haben. „Wenn die Grundfesten eingerissen werden, was kann der Gerechte ausrichten?” (Psalm 11:3) Das Wort Gottes ist unser Fundament. Wenn es verdorben wird und dieses verzerrte Wort vorherrschend in einer Gemeinde ist – meinst du, das wird die betreffende Gemeinde nicht beeinflussen? Die NIV Bibel (New International Version) hat 64.098 Worte weniger als die King James Version. Das sind fast 10% des gesamten Textes. Meinst du nicht, dass das wirkt wie Sauerteig und das Wort Gottes verdirbt? Und das ist noch nicht alles. Es sind auch Tausende von Änderungen in dieser Bibelversion. Es gibt also viele verschiedene Gründe dafür, dass die Welt so verdorben geworden ist und eine Menge beginnt in der Gemeinde, weil die Gemeinde eigentlich Salz und Licht in dieser Welt sein soll. Und wenn das Salz seine Würzkraft verliert und das Licht trüb wird, ist nichts mehr da was Satan und seine Agenda stoppen könnte. Und der größte Teil der Gemeinde der letzten 130 Jahre hätte hinter Walt Disney gestanden aufgrund dieser Fassade von Reinheit. Satan liebt das und freut sich: „Schaut her, die Gemeinde unterstützt eine meiner größten Errungenschaften aller Zeiten!”)

“Hinter solchen Merkmalen legalistischer, moralischer Reinheit und Nüchternheit findet man häufig eine Menge Schuld und sogar hochgradig satanische Rituale. Als Beispiel kann Hitler dienen, der – nebenbei bemerkt – ebenfalls ein gescheiterter Künstler war und mechanische Dinge mehr liebte als Menschen...”
(Hitler hat sein Werk nicht aus sich selbst heraus getan. Es waren das Geld und die Macht hinter Hitler, insbesondere in Form dieser Gruppe namens I.G. Farben, die ein unglaublich mächtiges, chemisches Konglomerat war. Sie war der Anfang unserer modernen Pharmaindustrie. Von dem Wort „Pharma“ leitet sich der Wurzelbegriff für Zauberei ab.) “Hitler wusch sich wie besessen mehrere Male am Tag die Hände, offenbar aus unterdrückter Schuld heraus – und dasselbe tat auch Walt Disney. (Und auch Pontius Pilatus. Er sagte kein Wort in Bezug auf Jesus Christus, oder? “Das Blut dieses unschuldigen Mannes klebt nicht an meinen Händen.“ Er versuchte, sich von diesem Blut zu trennen. Er gab dem Volk eine Gelegenheit: „Soll ich euch Jesus oder Barabbas herausgeben? Was hat dieser Mann denn Böses getan?” Doch die Juden brüllten: “Nein, nein. Kreuzige ihn! Kreuzige ihn! Gib uns Barabbas, den Mörder. Möge sein Blut auf uns und auf unsere Kinder kommen.” Ich habe eine ganze Lehreinheit darüber gemacht, über den biblischen Grund für das Leiden Israels. Und das ist keineswegs antisemitisch, es ist einfach nur biblisch. Ich achte schon auf eine biblische Balance im Hinblick auf die Juden.)

Walt mochte Tiere und Eisenbahnen lieber als Menschen. Dieser Autor hat einige Menschen mit Persönlichkeitsstörungen gesehen, die gezwungen waren, einem anderen Menschen das Leben zu nehmen, und wenn sie die Erinnerung wieder durchlebten, versuchten sie physisch die Blutschuld von ihren Händen zu waschen.
(Wenn du in der heutigen Gesellschaft eine solche Diagnose bekommst, was sehr häufig vorkommt, wirst du auf Prozac oder ein ähnliches Medikament gesetzt. So geht man an diese Dinge heran. Diese bewusstseinsverändernden Medikamente machen aber in Wirklichkeit Bahn für noch stärkere dämonische Belastung. Bei so einer Diagnose haben wir es mit dämonischen Problemen zu tun. Das kann sogar bei einem wiedergeborenen Christen der Fall sein. Es ist nicht so, dass der Teufel dich als Christ nie wieder behelligt und dich in Ruhe lässt weil er so viel Angst vor dir hat. So funktioniert das nicht. Tatsache ist, dass du sogar umso mehr zu seiner Zielscheibe wirst.)

Walt Disney arbeitete sehr hart daran, ein großartiges Image für sich selbst und seine Gesellschaft zu bewahren. Ein Beispiel dafür ist, dass er einmal einen Wutanfall hatte und eine ärgerliche Aktennotiz schrieb als eine Disneyfigur in einer Werbung für Bier auftauchte. Er hatte einen persönlichen Imageberater namens Joe Reddy, der vollzeitlich daran arbeitete, Walts Image aufzubauen. Joe Reddy war ein Zigarren rauchender Ire, der das Footballteam der katholischen Schule Notre Dame liebte. Er war auch Öffentlichkeitsagent für Shirley Temple. Doch die Disney-Täuschung umfasst viel mehr als Joe Reddys Jahrzehnte der Arbeit an seinem Image und Walt Disneys eigene Fähigkeit, gute Bilder von sich selbst zu erzeugen. So wie im Fall von Billy Graham warfen die gesamten Illuminati ihr Gewicht in die Förderung von Walt Disney.
(Ich habe eine ganze Lehreinheit über Billy Graham gemacht. Wenn du meinst, er sei eine ganz wunderbare Person, dann schaue dir bitte meine Ausarbeitung an. Jeder, der sich in der heutigen Zeit auf dieser Ebene befindet, hat Kompromisse gemacht. Die Elite lässt dich nicht auf diese Ebene kommen, wenn sie nicht hinter dir steht. Das ist es, was viele Menschen nur schwer erfassen können.) Ronald Reagan und Walt Disney waren gute Freunde und beide stanzten in vielerlei Hinsicht aus derselben Platte. Beide Männer waren hochrangige Freimaurer, beide kamen aus einem sozialistischen Hintergrund (Reagans Mutter war die beste Freundin von Eleanor Roosevelt und Disneys Vater war ein sozialistischer Führer), beide waren bezahlte FBI Informanten und beide waren zutiefst involviert in den Missbrauch von durch Gedankenkontrolle missbrauchten Sklaven. Walt Disney unterstützte immer treu Reagans politische Kampagnen und im Gegenzug tat Reagan ihm als Gouverneur von Kalifornien so manchen politischen Gefallen. Beispielsweise benötigte Disneys Mineral King Mountain Resort eine Zufahrtsstraße durch den Sequoia Naturpark zu einer Zeit, als es viel Druck aus dem Kongress gab, die letzten Bestände an Mammutbäumen zu bewahren. Doch Reagan verschaffte seinem Freund Disney seine Straße durch den Park.

Reagan diente als Moderator für die Eröffnung von Disneyland am 17. Juli 1955. Er kehrte zusammen mit Illuminati TV-Gastgeber Art Linkletter zum 35. Geburtstag zurück. Ronald Reagan und Art Linkletter förderten Disney beide öffentlich. Ein weiterer Sklavenausbeuter, der Zeit mit Disney verbrachte, war Bob Hope, der mit ihm Golf spielen ging. Bei der Fernsehübertragung am Eröffnungstag zeigten die Kameras Sammy Davis Jr. (ein Mitglied der Satanskirche) und Frank Sinatra (einen Sklavenhändler der Gedankenkontrolle). Als Disney am 20. Mai 1991 seinen 50jährigen Geburtstag mit einer zweistündigen Sondersendung feierte, beinhaltete das Programm Leute wie den Okkultisten Bill Campbell und wurde „Das Beste von Disney, 50 Jahre Magie“ genannt. Für das Silberjubiläum von Disneyworld im Oktober 1996 wurden die Clintons eingeladen, die 15monatigen Feierlichkeiten zu eröffnen. Das Thema der Jubiläumsfeierlichkeiten war „Erinnerungen an die Magie“.
(Magie assoziiert man immer mit Zauberei und das war immer schon so. Aber hier haben wir ja diese wunderbare Fassade. Aufgrund dieser äußeren Fassade der Reinheit können wir nun etwas, das völlig in den Bereich der Zauberei gehört, mit etwas Förderlichem assoziieren und das macht Zauberei dann zu etwas Förderlichem. Nein, tut es nicht! Kann aus etwas Unreinem etwas Reines hervorgehen? Unmöglich. Das sagt die Bibel dazu.)

Hillary Rodham Clinton (selbst eine große Dame der Illuminati und Gedankenkontrolle-Programmiererin) erzählte dem Publikum, dass sie und Bill “Tochter Chelsea erstmals in das magische Reich brachten als diese vier Jahre alt war."
(Was passiert mit dir und deinen Kindern wenn du Geld bezahlst um in Satans Reich zu gehen? Könnte das irgendwelche geistlichen Auswirkungen haben? Wenn du hingehst und Geld für ihre Produkte und Videos bezahlst und sie mit in dein Zuhause nimmst? Ich weiß nicht, was im Unsichtbaren vor sich geht. Aber wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen Fürsten, Fürstentümer und Gewalten und Mächte der Bosheit an himmlischen Orten. Und du willst mir erzählen, dass sich das nicht geistlich bei dir auswirkt? Dasselbe gilt wenn du Teil einer Gemeinde bist, die ein Bündnis mit der Regierung eingegangen ist oder wenn du eine pervertierte Bibelversion liest oder “christliche” Rockmusik in dein Haus bringst. Es wird sich geistlich auswirken. Du siehst es nicht, weil deine geistlichen Augen nicht geöffnet sind. Doch wenn du es sehen könntest, würdest du wahrschenlich schaudern und vor dem Bösen fliehen, an dem du Anteil hast.) Organisationen, die seit vielen Jahren aktiv für eine neue Weltordnung gearbeitet haben, verliehen Walt Disney in seinen frühen Jahren Orden, wie B'nai B'rith (Mann des Jahres) und die Handelskammer. Die zum Establishment gehörenden Universitäten Yale und Harvard verliehen ihm Ehrengrade. Der Biograph Leonard Mosley, der jahrelang Walt Disney studierte (und auch Bücher über die duPonts, die Gebrüder Dulles und Hirohito verfasste) schrieb in seinem Buch über Walt Disney: "Die Studio-Publicity-Maschinen in der Filmkolonie hatten wie gewöhnlich ihr Äußerstes getan um mich als Autor für eine mächtige und einflussreiche britische Zeitung davon zu überzeugen, dass dies eine Stadt (Disneyland and Disneyworld) voller gesetzloser Götter und Göttinnen war, voll von sauber lebenden, gereinigten Stars.“ (Getünchte Gräber voller Totengebeine, mit anderen Worten. Es waren damals Städte gesetzloser Götter und Göttinnen und das sind sie heute immer noch. Wenn deine geistlichen Augen geöffnet wären, würdest du in Disneyworld oder Disneyland wahrscheinlich erschaudern wegen all der Aktivität von gefallenen Engeln, die dort unter der Maske von Reinheit stattfindet. Wir können das nur nicht sehen. Unser drittes Auge ist nicht geöffnet und das wollen wir auch nicht. Das ist etwas, das Okkultisten der höheren Ränge oft machen.)

"Mehr noch desodoriert war die Welt in den Walt Disney Studios, wo die für Publicity Verantwortlichen darauf bestanden, dass ihre Chefs fehlerlos seien – sie tranken nie zu viel, fluchten nie, verloren nie die Beherrschung, hatten nie Streit mit ihren Ehefrauen oder der Familie und hatten noch nie einen Freund im Stich gelassen. Und wehe jedem, der es wagen würde, etwas anderes zu sagen. Mitglieder der Presse riskierten ihren Job wenn sie es wagten, etwas zu schreiben, was Anlass zu der Annahme gab, Walt Disney könnte dominierend, unerbittlich und nachtragend sein. Die Disney-Agenten waren fähig, durch die Werbeanzeigen heftigen Druck auf Herausgeber und Eigentümer und jeden auszuüben, der andeutete, dass Walt Disney nicht der Inbegriff gut gesäuberter und wohlwollender Perfektion war."
(Wie krank! Das, was hoch geachtet ist unter Menschen, ist in den Augen Gottes ein Gräuel. So steht es in der Bibel. Und es gibt wahrscheinlich keine Institution in Amerika, die unter Menschen höher geachtet ist als Walt Disney.) Disney ist vielleicht der Inbegriff der Fähigkeiten der Illuminati, Images zu erschaffen. (Noch einmal: Satan ist sehr gut und geschickt in dem, was er tut. Das sind Wölfe im Schafspelz. Wenn Satan als ein Engel des Lichts verkleidet erscheinen kann, dann ist es kein Wunder, dass seine Diener als Diener der Gerechtigkeit erscheinen können. Ist es nicht genau das, als was Walt Disney erscheint? Ein Diener der Gerechtigkeit? Damit sind nicht nur irgendwelche falschen Pastoren hinter einer Kanzel gemeint. Es gibt auch andere Formen von Dienern der Gerechtigkeit und Walt Disney ist die Quintessenz dessen. Er ist von seinem Vater, dem Teufel, und dessen Werke wird er tun. Es ist eine der besten Täuschungen, die Satan sich in den letzten Jahrzehnten hat einfallen lassen, soweit ich das sehen kann. Diese Abhandlung allein beweist das.)

Das haben sie getan für Walt Disney, Disney-Filme und Disney-Vergnügungsparks. Um Filme zu machen, die den typischen Schmutz Hollywoods enthalten, Sex und Gewalt, machte Disney einen geschickten Schachzug und schuf Tochtergesellschaften, die es ihnen erlaubten, ihr gutes Image zu behalten. Sie zeigten der Öffentlichkeit auch nie den Hardcore-Porno, der seit Jahren im Geheimen für die Elite produziert wurde.
(Was machen sie in der Hardcore-Kinderpornographie? Filme von kleinen, kostbaren Kindern, die sexuell missbraucht und dann verstümmelt und umgebracht werden um die perversen, sexuellen Gelüste der Elite zu befriedigen. Denn das sind diejenigen, die es sich leisten können, 4.000 oder 5.000 oder 10.000 Dollar pro Videokassette oder DVD zu bezahlen und diesen Müll zu kaufen. Was für einen besseren Platz könnte man sich wünschen, um solche Dinge zu tun?)

Hinter Disneys guter Fassade gab es Lügen, harten Porno, weiße Sklaverei, Gedankenkontrolle der Illuminati und die Verführung mehrerer Generationen zur Zauberei. Niemand hat Amerika Zauberei so gut verkauft wie die Disney Brüder.
(Solche Dinge sind wirklich einleuchtend. Das geschieht wirklich auf den höchsten Ebenen der Regierung und unter den Oberhäuptern von Staaten und unter den Illuminati und den Leuten, die das Geld haben. Diese Leute, die ihre Seele an Satan verkauft haben, sind perverse, völlig verdrehte Leute! Es gibt nichts Böses, was sie nicht tun würden. Sie sind von ihrem Vater, dem Teufel. Man muss sich diesen Satz einmal auf der Zunge zergehen lassen: Niemand hat Amerika Zauberei so gut verkauft wie die Disney Brüder. Schau’ dir meine Lehreinheiten über Zauberei an, über die kommende Welteinheitsreligion. Die Bibel sagt, dass dem Antichrist der Betrug in seiner Hand gelingt und dabei geht es um Zauberei. Die kommende Welteinheitsreligion dieser Welt wird im Grunde New Age Zauberei sein, eine Mischung aus jeder anderen Religion, die es auf diesem Planeten gibt. Es erinnert einen an den Turmbau zu Babel, als schon einmal alle Rassen der Menschen zusammengekommen waren um diese eine Weltreligion zu schaffen, die sie haben wollten, und Gott sie und ihre Sprache zerstreuen musste damit sie nicht mehr miteinander kommunizieren und diese neue Weltordnung und Welteinheitsreligion in die Existenz bringen konnten, damals, gleich nach der Sintflut. Gott hat es damals nicht zustande kommen lassen, aber er wird es dieses Mal zustande kommen lassen. Es wird kommen. Alles, worüber wir heute sprechen, bestätigt alles, wovon ich zuvor in meinen anderen Lehreinheiten berichtet habe. Nicht weil ich eine Art Prophet oder etwas dergleichen wäre. Die Informationen sind da draußen für jeden zu finden, der sich die Mühe macht, danach zu suchen. Und die Bibel hat vorhergesagt, dass es so kommen wird.)

Ein Film nach dem anderen hat clever das Okkulte in das A und O amerikanischen Gedankenguts eingewoben, alles unter der Verkleidung der Unterhaltung. Beispielsweise war es Disney, der uns den Kannibalismus bescherte und uns erzählte, es sei ein "Triumph des menschlichen Geistes" (ein direktes Zitat von Disneys Produzent Robert Watts über den Disney-Film "Alive", in dem es um Überlebende eines Flugzeugabsturzes geht, die sich dem Kannibalismus zuwandten). Unter der Verkleidung der Unterhaltung und indem man uns zeigte, wie "triumphierend" der menschliche Geist war, wurde subtil der Kannibalismus gefördert. Micky Maus spielt eine führende Rolle in „Der Zauberlehrling”. Und dennoch – als dieser Autor anmerkte, dass die Disney-Filme nicht förderlich sind, wurden viele christliche Eltern ärgerlich.
(Warum? Weil da ein Geist dahintersteckt. Diese “Christen” haben Zeit und Geld investiert und sind vielleicht um die halbe Welt geflogen um einen Disneypark zu besuchen. “Erzähle mir nicht, ich hätte eine Lüge gelebt. Erzähle mir nicht, dass Disney schlecht ist. Ich habe mein hart verdientes Geld investiert um meiner Familie diesen Besuch zu ermöglichen. Und wir haben auch alle Disney-Filme und andere Fanartikel zu Hause. Nun erzähle du mir nicht, dass ich mein Geld vergeudet habe und womöglich noch verantwortlich dafür bin, einen Fluch über mein Haus gebracht zu haben!” In Galater 4:16 heißt es: „Bin ich also euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage?“ Doch wenn du das Thema vor dem durchschnittlichen Christen zur Sprache bringst, bist du fortan sein Feind. Nun, dann sei es eben so. Mein Leben ist kein Beliebtheits-Wettbewerb. Und ich garantiere dir: wenn du anfängst, dich mit dieser Art von Material auseinanderzusetzen, entfremdest du dich in den meisten Fällen von so ziemlich jedem in der Gemeinde und möglicherweise sogar von Familienmitgliedern. Was meinst du, warum Jesus gesagt hat: “Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert”? Und: „Eines Menschen größte Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.“? Weißt du, was ich ironisch finde? Meine Eltern, die nicht errettet sind, akzeptieren die meisten der Dinge, die der durchschnittliche Christ nicht annimmt. Sie haben mehr geistliches Urteilsvermögen als der durchschnittliche „Christ.“ Und sie wissen genau, welchen Standpunkt ich einnehme. Wir haben auch nicht mehr viele Auseinandersetzungen wegen solcher Dinge, weil sie es einfach akzeptiert haben. Sie sind nicht errettet, sie müssen natürlich noch errettet werden. Doch ich finde es erbärmlich und ironisch, dass der durchschnittliche „Christ“ viel verblendeter ist als einige Leute aus der Welt.)

Das in die Irre führende Image, dass Disney-Filme harmlos sind, ist ein Triumph der Täuschungsmanöver der Illuminati. Eltern wären überrascht wenn sie wüssten, was alles in Zeichentrickfilme eingebaut wird. In Disneys Film „Die kleine Meerjungfrau" sind die Schlösser männliche Sexualorgane. In einem Film wird Oskar, die Supermaus, kommentarlos dabei gezeigt, wie sie Kokain schnupft. Der Vorsitzende der Walt Disney Studios Joe Roth ist verantwortlich sowohl für Walt Disney als auch für die Tochtergesellschaften Touchstone, Miramax und Hollywood Pictures, die alle geschaffen wurden um die Disney-Produktion von Filmen für Erwachsene zu tarnen. Disney operiert auf heimliche und verborgene Art hinsichtlich der Förderung, Verbreitung und Einstufung der Filme, die von seinen Tochtergesellschaften produziert werden.

Joe Roth war verantwortlich für den von Disneys Tochtergesellschaft
Hollywood Pictures herausgegebenen Film Evita. Der Film beginnt mit “Material Girl” Madonna. (Madonna ist diejenige, die so begeistert von der Kabbala ist, der höchsten Form jüdischer Zauberei und jüdischen Mystizismus. Sie ist auch diejenige, die Britney Spears und Christina Aguilera auf der Bühne beiden einen Zungenkuss gab.) Madonna ist in Wirklichkeit eine Sklavin der Gedankenkontrolle, die in zahlreichen Untergrundfilmen aus dem Bereich Porno aufgetreten ist. (In einem einschlägigen Katalog wird ein Film angeboten, in dem Madonna ein echtes Blutopfer vollzieht.) Sie war auch die Hauptdarstellerin in Disneys Dick Tracy Film, von dem berichtet wird, dass er zur Gedankenkontrolle eingesetzt wird. Während einer Show wurde Madonna als Gast von den Kameras erfasst als sie ihren Baphomet-Ring küsste. Disney kontrolliert die Produkte, die mit den Filmen seiner Tochtergesellschaften assoziiert werden. Im Fall von Evita vermarkten sie Hüte und andere Dinge im Rahmen einer der zahllosen künstlich generierten Konsumkampagnen des Unternehmens. Ruth Stein interviewte Madonna. Madonna schien gelangweilt und als sie zu den Tangokleidern und Hüten befragt wurde, die von Evita inspiriert wurden und nach dem Film in den Geschäften auftauchten, sagte sie: “Glauben Sie mir, ich habe nichts damit zu tun. Disney betreibt diese ganze Sache.” (San Francisco Chronicle, 29.12.1996). In einem Interview sagte Madonna: “Ich bin in der Tat ein sehr gutes Rollenmodell, weil ich sage, ‘Schaut, das sind meine Standards’...” Dann preist sie Homosexualität, Ehen zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern und alleinerziehende Familien in dem Interview.

Walt Disney sagte, dass geplant sei, ein Album der Gruppe DANZIG herauszugeben. Dies ist eine Heavy Metal Band, deren Lieder “finstere Themen” enthalten. Die Presseerklärung von Disney kündigte das unter dem Titel “Micky Maus steht jetzt auf Heavy Metal” an. Disneys Album ,,BLACK ACID DEVIL” sollte am 30. Oktober 1996 die Verkaufsstellen erreichen, genau passend zur Halloween-Zeit. Nach Aussage von Disney hat diese Musik keinerlei satanischen Bezug, jedoch „dunkle, gothische und sexuelle“ Zwischentöne. Glenn Danzig leugnet, dass er ein Satanist ist.

Disneyland und Disneyworld sind weltbekannt und der Stolz Amerikas. Es sind auch extrem wichtige Programmierungszentren für die Illuminati um durch Gedankenkontrolle totale Sklaven zu erzeugen.
(Noch einmal: MK Ultra ist etwas, was unsere Regierung öffentlich zugibt. Sie haben die CIA Dokumente freigegeben. Man kann es also leugnen soviel man will. Es ist durch die Operation Project Paperclip allgemein bekannt, dass wir die brillantesten Nazi-Wissenschaftler nach dem Zweiten Weltkrieg herüber in unser Land gebracht haben. Viele von diesen Wissenschaftlern und Ärzten waren diejenigen, die in den Todeslagern mit Folter, Drogen und allen möglichen Mitteln experimentiert hatten, durch die man Menschen kontrollieren und manipulieren kann. Sie hatten Millionen und Abermillionen “Freiwillige”, die keine Wahl hatten. Sie hatten unbegrenzten Zugang zu all diesen „Freiwilligen“ – Männern, Frauen und Kindern – an denen sie all ihre sadistischen und schrecklichen Foltermethoden ausprobieren konnten, alles unter dem Deckmantel der Wissenschaft. Und das hat eine Menge von dem in Gang gesetzt, worüber wir heute sprechen.)

Disneyland ist auch verwickelt in die Bereitstellung eines Ortes für Rituale, Porno und andere satanistische Aktivitäten.
(Der Leser muss eines verstehen: Disney verfügt über gigantische, weit ausgedehnte Untergrundstädte. Alles was man sieht ist nur eine Fassade. Doch sie haben große unterirdische Städte unter ihren Vergnügungsparks, so dass man von einem Teil der Stadt zum nächsten gelangen kann ohne überhaupt an die Oberfläche zu kommen. Das ist weitläufig bekannt. Was für einen besseren Ort könnte man sich vorstellen um all diese Dinge im Verborgenen zu tun?)

In punkto Irreführung belegen Disneyfilme und Disneys Vergnügungsparks die obersten Plätze. Nach Aussage von deprogrammierten Ex-Sklaven der Illuminati mussten die Illuminati in den 1960er Jahren ihr Programm von den Militärbasen weg verlagern weil zu viel öffentliches Interesse an diesen Plätzen entstanden war. Ihr Ziel bestand darin, irgendeinen Ort zu haben, an den Menschen aus aller Welt kommen könnten ohne dass es irgendwelchen Argwohn erregen würde. Und es sollte auch ein Ort sein, der die perfekte Tarnung für viele ihrer kriminellen Aktivitäten sein würde.

Nach Aussage eines Zeugen hatten die Illuminati-Programmierer großen Spaß an der Vorstellung, Disneyland als eine Hauptbasis für ihre kriminelle Aktivität zu nutzen. Unter der Verkleidung von Unterhaltung für die Welt praktizierten sie Geldwäsche, Vertuschung von Kindersklaverei und Gedankenkontrolle. Bei so großen Menschenmassen braucht es nicht viel Fantasie um sich vorzustellen, wie die Illuminati es geschafft haben, direkt vor den Augen der Menschen heimliche kriminelle Aktivitäten auszuführen ohne dass die Öffentlichkeit es je gemerkt hätte inmittel all dieser Aktivität. EuroDisney ist ein Verlustgeschäft gewesen, doch die Saudis, die von der dort durchgeführten Gedankenkontrolle profitieren, gaben Disney das Geld um den Park finanziell im Geschäft zu halten.

Walt Disney Records ist das größte Kinder-Plattenlabel der Welt. Durch seine Filme, Bücher, Spielwaren, Musikaufnahmen etc. hat Disney einen gewaltigen Einfluss auf die Kinder in der Welt ausgeübt. Ihr Film
Return from Witches Mountain war eines der mächtigsten Werkzeuge für die Förderung von Zauberei, das jemals auf den Markt kam. (Dieser Film war ursprünglich mit Jodie Foster besetzt, die lesbisch ist. Sie wurde wirklich in den hochgradig irreführenden Filmen Hollywoods eingesetzt. Sie gehen sehr wählerisch dabei vor, wo sie sie einsetzen. Sie ist in mehreren Projekten eingesetzt worden, wo es um ernsthafte Alien-Propaganda geht. Sie wollen Christen das Gefühl geben, dass sie diejenigen sind, die die Macht haben, wo doch in Wirklichkeit wir es sind, die durch den Herrn Jesus Christus, durch seinen Tod und seine Auferstehung, die Macht haben. Sie überwanden ihn (den Antichristen) durch das Blut des Lammes und das Wort ihres Zeugnisses und sie liebten ihr Leben nicht bis zum Tod.)

Von der Zeit des Römischen Reiches an (mindestens seither, wenn nicht schon länger) hat die oligarchische Leiterschaft, die sowohl die Mysterienreligionen als auch die europäische Aristokratie beherrscht hat, von dem Konzept
„Brot und Spiele“ gewusst. „Brot und Spiele” bezieht sich auf das Konzept, dass, wenn man den Menschenmassen nur Unterhaltung und eine grundlegende Nahrung gewährt, sie sich leicht kontrollieren lassen. (Ist das nicht Amerika? Unterhalte sie einfach. Gib’ ihnen etwas Sport. Gib’ ihnen ihre Filme. Gib’ ihnen ihre Pornos. Gib’ ihnen all diese Ablenkungen, die am guten Schluss keinen Pfifferling wert sind. Gib’ ihnen ihr Essen und Trinken – eigentlich müsste man passender sagen: Vergifte sie durch ihr Essen und Trinken – und wenn du all das tust, dann sind sie leicht zu kontrollieren.) Walt Disney Filme haben eine Schlüsselrolle dabei gespielt, die Massen mit Unterhaltung zu versorgen um die Kontrolle der Illuminati sicherzustellen. Walt Disneys Freund, der Freimaurer-Prophet H.G. Wells, sagt in seinem Buch A Modem Utopia dass es unter der neuen Weltordnung viele Shows geben würde. Die World Future Society beschreibt in ihrer Publikation Future Survey Annual 1993 in einer Buchbesprechung Disney wie folgt: “Kontrolle von Bedarfsgütern [wie Unterhaltung] und Zugang zu Bedarfsgütern verwandeln sich in Kontrolle über Menschen. ‘Die Vereinigten Staaten in der Postmoderne sind ein masiver Andrang von unzusammenhängenden Bedarfsgütern, von denen jedes einen Moment unserer Aufmerksamkeit beansprucht.” Die Welt der Bedarfsgüter ist unser Soma und Unterhaltung ist die aktuelle Form der öffentlichen Rede. Disneyworld in Florida ist das ideologisch wichtigste Stück Land in den Vereinigten Staaten.’ Was hier geschieht ist die Quintessenz des amerikanischen Traums. Die Besucherzahl beläuft sich auf über 30 Millionen Menschen pro Jahr. Es ist nicht nur das größte Pilgerzentrum der Mittelklasse in den Vereinigten Staaten, sondern bei weitem das bedeutendste Unterhaltungszentrum in der Welt. Es ist eindeutig Oz, Utopia als Marketingwerkzeug.”

Zwei Disney-Brüder namens Walt (Walter Elias) und Roy Oliver Disney haben im Zentrum der Schaffung der Vergnügungsparks und der populären Disneyfilme gestanden. In jüngerer Zeit sind zwei andere Männer, Eisner und Katzenberg, bei Disney von Bedeutung gewesen. Eisner und Katzenberg sowie andere werden wir später betrachten. Einer von Disneys Direktoren, Victor Salva, wurde des Missbrauchs an einem Jungen überführt, wobei er eine der sexuellen Misshandlungen sogar gefilmt hatte. Er produzierte den Disneyfilm “Powder”. Der Einfluss der Disney-Brüder ist monumental. Micky Maus T-Shirts werden von Menschen in der ganzen Welt getragen. Disneyworld und Disneyland sind das Streben eines großen Teils der Menschheit. Es sind Leute, die oft diese Vergnügungsparks als das Highlight ihres Lebens betrachten. Doch hinter dem Anschein von Reinheit der Disney-Brüder und ihrer Schöpfungen liegen Gräuel – einige der groteskesten Aspekte von generationsübergreifendem Okkultismus, die die Welt je gesehen hat. Disneys magisches Reich ist zu einer amerikanischen Institution geworden, die Menschen in der ganzen Welt von der Wiege bis zum Grab beeinflusst.

In dem umfangreichen Buch
The Art of Walt Disney from Mickey Mouse to the Magic Kingdom von Christopher Finch (N.Y.: Harry N. Abrams, 1975) auf Seite 11 wird eine interessante und aufschlussreiche Aussage gemacht: "Per Definition sind öffentliche Figuren jedermann bekannt; doch selbst nach einem Gespräch mit einigen der engsten Mitarbeiter Disneys kann man unmöglich der Schlussfolgerung ausweichen, dass niemand ihn wirklich kannte. Es gab immer einen Aspekt seiner Persönlichkeit, der einfach außer Reichweite war." Diejenigen, die Walt näher kennen gelernt hatten, beklagten sich darüber, dass er “selbstzufrieden, widerspenstig und arrogant” gewesen sei. Er konnte seine Künstler innerhalb von Sekunden zum Weinen bringen oder verärgern. Finch ist nicht der einzige Autor, der versucht hat, seine Leser davor zu warnen, dass das öffentliche Image von Walt Disney eben nichts weiter war als genau das – ein falsches Image. Mosley schreibt auch in seiner Biographie über Walt Disney: “Viele der Mythen, die von seinen Publizisten über Walt Disney geschaffen worden sind, sind unappetitlich, unglaublich und unbefriedigend, weil so viel von dem echten Walt Disney absichtlich verhehlt worden ist. Walt Disney...hatte gravierende Charakterfehler.” (Mosley, Disney’s World, S. 9) (Es ist dasselbe mit den anderen Dingen. So viel von der ursprünglichen Agenda dieser Vergnügungsparks und der Tochtergesellschaften ist kaschiert worden. Wenn man dann die Wahrheit hört, kommt sie einem so unglaublich vor, weil sie einfach allem widerspricht, was man in seiner Gehirnwäsche immer wieder darüber eingebläut bekam.) Vor Jahren sagte ein Illuminati Grand Master und Programmierer: “Wenn die Welt die Augen hätte um die Fasern zu sehen, die unter der Oberfläche von Walt Disneys Image liegen, würde sie ihn teeren und federn und ihn durch die Straßen zerren. Wenn sie nur wüsste, was Disneys primäre Ziele sind." (Man sieht, dass seine Ziele nichts mit Reinheit zu tun haben; das genaue Gegenteil ist der Fall – und hoffentlich haben wir das bis hierher bereits ausreichend bewiesen. Es geht alles darum, uns näher und näher zum Teufel zu ziehen, uns mehr und mehr in die Irre zu führen.)

Walt hatte schwarzes Haar und einen schwarzen Schnurrbart sowie helle, aufmerksame Augen. Er benutzte seine eigenen Gesichtszüge um Künstler zu animieren, wie sie die Zeichnungen zu Micky Maus anfertigen sollten. Er liebte eine bestimmte Sorte von braunen Zigaretten, von denen er bis zu 70 Stück am Tag rauchte. Er hatte sich das Rauchen bei der Armee angewöhnt. Er liebte auch teuren Scotch Whiskey, Sonnenuntergänge und Pferde. Er besaß ein Ferienhaus in Palm Spings in Kalifornien und nannte es die Smoke Tree Ranch. Er trug oft die Initialien des Namens seiner Ranch – STR – auf seiner Krawatte prangend. Er spielte häufig Golf mit Bob Hope und Ed Sullivan auf der Ranch. Sein Hauptwohnsitz war ein Anwesen in Holmby Hills. Es lag in einem vornehmen Viertel, in dem viele reiche Familien aus dem Showbusiness lebten. Es lag zwischen Bel-Air (ein okkultes Wort für “Satan“) und Beverly Hills. Walt verbrachte viele seiner Nächte in den Disney Studios und hatte später sein eigenes Privatquartier im Zentrum von Disneyland. Er litt unter wiederkehrenden Anfällen von Schlaflosigkeit. (Für seine Nerven und wegen der Schlaflosigkeit nahm er Alkohol und Tranquilizer.) Er ließ oft Wochen vergehen ohne einen Fuß auf das Anwesen in Holmby Hills zu setzen und seine Familie zu sehen. Das Hauptthema des Personals im Studio war oftmals Walts bizarres Verhalten – er war bis zum späten Nachmittag nicht ansprechbar, wenn er aus dem unterirdischen Tunnellabyrinth des Studios kam, wo er angeblich jeden Tag „mit den Technikern plauderte“. Der Wert seines Anwesens betrug bei seinem Tod 35 Millionen Dollar, von denen seine Frau Lillian die Hälfte erbte. In England verbrachte Walt Zeit mit der britischen Königsfamilie und traf sich privat mit dem Freimaurer-Propheten H.G. Wells. In Rom besuchte Walt privat den Papst und den Diktator Mussolini. 1966 starb Walt Disney. Vor seinem Tod hatte er sich über die Möglichkeit informiert, sich einfrieren zu lassen und von einigen wird vermutet, dass sein Körper irgendwo in Kalifornien eingefroren liegt, während andere behaupten, er sei verbrannt worden.
(Dieses Einfrieren kann man auf zwei Arten und Weisen machen lassen. Es gibt einmal die Möglichkeit, den ganzen Körper einzufrieren. Dafür bezahlen Menschen viel Geld. Das sind vollkommen unerlöste Menschen, die aber denken: “In der Zukunft machen sie medizinische Fortschritte und dann können sie vielleicht meinen leblosen Körper wieder lebendig machen. Anscheinend meinen sie, sie würden irgendeinen Weg finden, ihre Seele aus der Hölle zu bekommen und wieder zurück in ihren Körper zu bringen. Nun, es mag zwar jemanden geben, der ihren Körper reanimiert, aber er wird nicht mehr ihnen gehören, weil sie in der Hölle brennen. Und dann gibt es da noch das Sparprogramm. Dabei schneiden sie einem den Kopf ab und frieren nur den Kopf ein, damit man ihn später auf irgendeinen anderen Körper aufpfropfen kann, vielleicht auf den eines 20jährigen Adonis, wenn es sich um einen Mann handelt. Nun, die Bibel sagt aber: aus dem Körper ausgewandert zu sein bedeutet, beim Herrn zu sein. Das ist es, worauf ich warte. Ich warte nicht darauf, aufgetaut zu werden. Wie verrückt! Aber dafür bezahlen Leute gutes Geld. Aber das größte Ding in dieser Hinsicht hat sich Gene Roddenberry geleistet, der Mann, der Star Trek geschrieben hat. Er hat sich mit einer Rakete in den Weltraum schießen lassen und fliegt jetzt da draußen irgendwo herum.)

Nach Aussage einer Quelle kam die Inspiration zur Erschaffung von Micky Maus für Walt als er arbeitslos war und eine Maus in der Gosse sah. Es sind einige Geschichten darüber im Umlauf, woher die Idee kam. Ub Iwerks behauptete, er hätte sich Micky Maus auf einem Treffen für Zeichentrickkünstler in Hollywood ausgedacht. Walt sagte einmal: “Es ist eine Menge von dieser Maus in mir.” Jedenfalls sagte Ub Iwerks Walt, Micky Maus “sieht genau so aus wie du - dieselbe Nase, dasselbe Gesicht, dieselben Schnurrhaare, dieselbe Gestik. Jetzt braucht sie nur noch deine Stimme.” Walt diente oft als Mickys Stimme. Ein 1988 von Walt Disney Co. veröffentlichtes Buch verrät, dass Walt Disney zu Ward Kimball sagte: “Mal ganz ehrlich, ich ziehe Tiere Menschen vor.” Walt war gewöhnlich die Stimme hinter Micky Maus. Seine Mutter war jahrelang abweisend wenn es um Walts Arbeit ging. Etwa um das Jahr 1940 brachte er sie nach langem Bitten endlich dazu, sich Micky Maus anzusehen. Seine unkooperative Mutter (von der er wenige Jahre später erfahren sollte, dass sie in Wirklichkeit gar nicht seine biologische Mutter war) sagte ihm, ihr gefalle Mickys Stimme nicht, worauf er ihr sagte, es sei seine Stimme. Darauf erwiderte sie, er habe eine schreckliche Stimme. Dieser „nasse Waschlappen“, den sie auf Micky Maus warf, überzeugte Walt davon, damit aufzuhören, Micky Maus Zeichentrickfilme zu machen. Nur sehr wenige kamen danach noch heraus und direkt im nächsten Micky Maus Zeichentrickfilm in voller Länge, Fantasia, zeigt sich Micky überwiegend stumm. Walts Idee für den „Zauberlehrling“ basierte auf einigen seiner eigenen Vorstellungen. Walt hatte den Traum gehabt, der im “Zauberlehrling” für Micky Maus verwendet wurde, “die vollkommene Herrschaft über die Erde und die Elemente” zu haben.
(Menschen, die in hochgradigen Okkultismus involviert sind, sind immer damit beschäftigt, die Herrschaft über die Elemente zu haben: Erde, Luft, Feuer und Wasser. Und je nachdem welche Beschwörungen man vorhat, müssen diese Elemente präsent sein während man den Akt der Zauberei ausführt.) Disneyland und Disneyworld waren teilweise Erfüllungen dieses Traums und des Wunsches nach Herrschaft. (Auf vielerlei Weise hatten Disneyworld und Disneyland Herrschaft über die Welt. Es war eine irreführende Herrschaft, nicht so, wie ein Diktator Herrschaft über ein Land hat, sondern subtiler. Und erinnere dich: Satan ist das listigste Wesen überhaupt. So wird er in 1. Mose 3 dargestellt, wo er Eva verführt.) Walts letztes Lieblingsprojekt vor seinem Tod war die akribisch genau wiederhergestellte Version des Hexenfilms „Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett.”