Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Die Video Music Awards 2009: Das okkulte Mega-Ritual


Nach dem Originalartikel auf der Internetseite www.vigilantcitizen.com

Vom unerwarteten Drama bis hin zu schockierenden Darbietungen: die
Video Music Awards 2009 haben es wieder einmal geschafft, dass man die Augenbrauen hebt und dass man darüber spricht. Was die meisten Leute jedoch übersehen haben, waren die darin verschlüsselten okkulten Bedeutungen. Das Fernsehereignis war in der Tat eine okkulte Zeremonie im Großformat, komplett mit einer Einweihung, einem Gebet und sogar mit einem Blutopfer. Wir werden einen Blick auf die Symbolik werfen, die während der Show zu sehen war.

Die
Video Music Awards des Senders MTV haben schon oft finstere und seltsame Darbietungen aufgenommen, die okkulte Symbole enthielten. Die diesjährige Version hat sich jedoch selbst übertroffen. Die Show ließ die meisten Menschen mit der Frage zurück, was wohl mit Kayne West los war oder mit dem Versuch, die Verrücktheit des Auftritts von Lady Gaga zu ergründen. Doch die volle Bedeutung hinter diesen Darbietungen kann man nur verstehen wenn man sich esoterische Lehren anschaut. Tatsache ist, dass die gesamte Show die gängigsten Rituale okkulter Orden hernahm und sie in einer Show aufführte, deren Zeuge die ganze Welt wurde.

Die diesjährige Show unterschied sich sehr von anderen Preisverleihungen. Man fokussierte sich auf eine sehr begrenzte Zahl von Künstlern (Beyonce, Taylor Swift, Lady Gaga) während man viele andere ignorierte, die gleichermaßen erfolgreich waren. Die „auserwählten“ Künstler wurden Darsteller in der Zeremonie der Show und führten verschiedene rituelle Schauspiele auf. Das mag sich für den durchschnittlichen MTV-Zuschauer verrückt anhören, doch wer mit den Praktiken okkulter Gesellschaften (wie die Freimaurer) vertraut ist, kann die Hinweise auf heilige Rituale entschlüsseln. Es gibt zahlreiche Arten von Bruderschaften und Ritualen, von den nobelsten bis hin zu den teuflischsten und sie haben durch die gesamte Geschichte hindurch existiert. Die
Video Music Awards waren entschieden von finsteren, unheimlichen und sogar satanischen Zeremonien inspiriert. Wir wollen uns diese Rituale anschauen.

Die Worte der Weisheit der Hohepriesterin

Madonnas Predigt

Madonna, die Hohepriesterin der Musikindustrie, die verehrte “Älteste” von MTV, eröffnete die Show mit einer sehr feierlichen Lobrede auf Michael Jackson. Sie gab zu, ihn nie wirklich gekannt oder Verbindung zu ihm gefunden zu haben, doch sie wurde dennoch auserwählt um ihm Tribut zu zollen. Madonna ist eine wohlbekannte und propagierte Eingeweihte in die Kabbala, die esoterische Schule des Judentums, die in den meisten okkulten Gesellschaften studiert wird. Rabbi Ariel Bar Tzadok erklärte, wie sie die Symbolik der Kabbala in ihrer Musik einsetzt:

“Ich habe festgestellt, dass Madonnas berühmtes Herumspielen mit dem jüdischen Mystizismus eine interessante Wende genommen hat. In ihrem aktuellsten Musikvideo für den Titelsong eines neuen James-Bond-Filmes verwandelt sich das einstige “Material Girl” in ein “Kabbala Girl”. Neben der traditionellen Madonna-Mischung aus Musik und Sinnlichkeit sehen wir Madonna in diesem Video mit einem auf ihre rechte Schulter tätowierten heiligen Namen Gottes. Das Tätowieren ist jedoch unter dem Gesetz der Thora, und noch mehr im Rahmen der Kabbala, eine verbotene Praktik. Die Tätowierung mag zwar nicht echt oder nur vorübergehend sein, aber nichtsdestotrotz ist jeder Ausdruck des Durchführens einer verbotenen Handlung in sich selbst bereits verboten und unentschuldbar. Leider hört Madonnas Missbrauch des traditionellen Judentums nach der Thora und der Kabbala hier nicht auf.

Später in dem Video sehen wir, wie Madonna Lederbänder um ihren linken Arm wickelt und zwar genau auf dieselbe Art und Weise wie heilige Bänder von religiösen jüdischen Männern getragen werden. Diese bestehen aus einem kleinen Lederbehälter, der heilige Pergamente enthält und werden dann an den linken Bizeps geschnallt und das Band wird den linken Arm hinunter und um die Hand gewunden. Madonna ist zwar nicht so weit gegangen, dass sie die Pergament-Behälter selbst diffamiert hätte. Dennoch ist ziemlich deutlich, dass das Winden der Bänder um ihren Arm in dem Stil geschieht, wie es unter der orthodoxen Thora üblich ist. Diese Handlung ihrerseits ist pure Lästerung.”
- Rabbi Ariel Bar Tzadok, Madonna’s Kabbalah – Not Kosher

Madonnas Anerkennung konzentrierte sich auf die Tatsache, dass Michael Jackson “von einer anderen Welt” und “ein König” gewesen sei; doch sie beharrte darauf, dass er auch ein Mensch war. Es war Weisheit, die nur von der Hohepriesterin übermittelt werden konnte. Die Menschen im Publikum senkten ihre Köpfe und meditierten über ihre Worte. Sie fanden eine tiefe, kabbalistische Resonanz. Der Rede folgte eine Video-Ehrung an Michael Jackson auf einer großen Leinwand, seltsamerweise beginnend mit ‘Thriller’ und dem Zeigen des Gesichts von Michael Jackson als ein verwesender Zombie, auferstanden von den Toten. Und dann waren diese Verse aus dem Lied zu hören:

“Dunkelheit überfällt das ganze Land
Die Mitternachtsstunde steht kurz bevor
Die Kreaturen kriechen herum auf der Suche nach Blut
Um deine Nachbarschaft in Schrecken zu versetzen
Und ganz gleich wer gefunden werden sollte
Ohne die Seele für das Abfeiern
Muss bleiben und sich den Höllenhunden stellen
Und im Innern einer Leichenhülse verrotten
Der garstigste Gestank liegt in der Luft
Die Mordsangst von Vierzigtausend Jahren
Gräuliche Monster aus jedem Grab
Umzingeln dich um dein Schicksal zu besiegeln
Und obwohl du um dein Leben kämpfst
Fängt dein Körper an zu zittern
Denn kein Normalsterblicher kann standhalten
Dem Bösen des Thrillers.“


Es ist zwar passend, dass Michael Jacksons größter Hit in seine Ehrung einbezogen wurde, doch dies scheint mir eine ziemlich grauenvolle Art und Weise zu sein, seine posthume Ehrung zu beginnen. Irgendwer hat da ein paar sehr eigenartige Entscheidungen getroffen, doch irgendwie passte das zur „Atmosphäre“ der restlichen Show.

Die Einweihung von Taylor Swift


“Ich lasse dich zu Ende reden!”

Taylor Swift gewinnt den Preis für das “beste weibliche Video” und begibt sich auf die Bühne, um sich zu bedanken. Kanye West kommt aus dem Nirgendwo hervor, nimmt ihr das Mikrofon ab und informiert sie darüber, dass Beyonce
“eines der besten Videos aller Zeiten gemacht hat“. Diese Szene hat zu vielen Diskussionen geführt und Kayne den Titel “Depp des Jahres” eingebracht, zusätzlich zu der Ehre, vom Präsidenten der Vereinigten Staaten ein „Esel“ genannt zu werden. Ich könnte nun einige Leute schockieren indem ich das sage…doch dieser “unerwartete” Zwischenfall war… INSZENIERT! Nun habe ich es gesagt. Hast du jemals eine dämliche Reality-Show angeschaut und instinktiv gespürt, dass das Ganze Ding inszeniert war? Nun, ich hatte eine Überdosis von diesem Gefühl als ich diese Szene gesehen habe. Keine der beteiligten Personen (noch nicht einmal Beyonce mit ihrem “Ich kann es nicht fassen, was da passiert” Gesicht) ist ein guter Schauspieler oder eine gute Schauspielerin. Außerdem habe ich Kanyes Karriere seit seinen Anfängen verfolgt und eine wichtige Tatsache über ihn behalten: das Einzige, was Kanye West interessiert, ist Kanye West. Wenn er also über irgendetwas ausrasten würde, dann hätte er schlecht da gestanden. Nicht Beyonce. Er.

Diese Szene ist in Wirklichkeit Taylor Swifts Einweihung in das, was ich den “Kreis auserwählter Künstler“ nenne. Die Schülerin wird vor ihren Kollegen und Kolleginnen gedemütigt und ihr wird gesagt, dass sie nicht würdig ist, auf derselben Bühne zu stehen wie Beyonce, die Königin der Zeremonie. Fast alle Gruppen, Bruderschaften und Gangsterbanden führen einen Einweihungsprozess aus um den Charakter des Neulings, seine Stärke und seinen Wert zu testen. Die Feuerprobe für Swift bestand darin, dass Kanye ihr ihren allerersten Preis ruinierte und dass ihr gesagt wurde, sie verdiene diese Anerkennung nicht. Der Rapper ist dafür bekannt, dass er während Preisverleihungs-Shows herummeckert und so war er der perfekte Kandidat dafür, alles „unerwartet“ erscheinen zu lassen.

Das Gebet

“Wer will mit mir zum Teufel beten?”

Jack Black kommt wie ein gedopter Heavy-Metal-Kerl gekleidet heran um für ein Videospiel zu werben. Zwischendurch fordert er das Publikum auf, seine Teufelshörner in die Luft zu halten und fängt an, zum „finsteren Herrn Satan“ zu beten. Das Ganze geschieht unbeschwert und komisch, aber ich kann keine andere Möglichkeit erkennen, ein Gebet zu Satan in eine Show zur Hauptsendezeit einzubringen ohne eine Wagenladung Beschwerden von “besorgten Eltern” zu bekommen. Die Szene beginnt halbwegs lustig, doch Jack Black beendet das Ganze mit einer ernsteren Note indem er sagt:
“Ich bitte dich, den Nominierten des heutigen Abends weiterhin Erfolg in der Musikindustrie zu schenken.“ Dieser letzte Satz offenbart in der Tat eine dunkle Wahrheit über das Unterhaltungsgeschäft.

Das allgemeine Ergebnis dieser Szene war also: Alle hielten ihr “Teufelshörner”-Handzeichen hoch und nahmen sich danach an den Händen und beteten zu Satan. Dieses Stück zuvor einstudierter Komödie hätte in einer anderen Show eine „unbedeutende“ Parodie sein können. Doch im Kontext dieser Show mit ihren vielen Neuschöpfungen okkulter Rituale nimmt die Sache eine ganz andere, böse Bedeutung an.

Das Blutopfer


Lady Gagas Auftritt wurde von vielen Musikfans als “brillant” gelobt. Wenn man sie jedoch fragt, was er symbolisiert, macht sich ein fragender Ausdruck auf ihrem Gesicht breit. Folgendes hat Lady Gaga während eines Interviews auf
gagadaily.com selbst über ihren Auftritt gesagt:

“Glauben Sie, dass es einer dieser entscheidenden Augenblicke sein wird, an die die Leute sich bei den Video Music Awards erinnern?”

“Ich weiß, dass es so sein wird. Ich habe so etwa diese Philosophie über Dinge: Es gibt nie einen Grund, etwas zu tun, wenn es nicht etwas ist, an das man sich erinnert, etwas, das Dinge verändert und eine Bewegung inspiriert. Mit dem Song und dem Auftritt hoffe ich, etwas sehr Gravierendes über Ruhm und seinen Preis zu sagen.”

“Etwas Gravierendes? Was?”

“Das werden Sie abwarten müssen.”

“Was werden Sie tragen? “

“Ich würde sagen, dass das Kostüm für den Auftritt eine Repräsentation der stoischsten und unvergesslichsten Märtyrer des Ruhms in der Geschichte ist. Es soll ein Bild mit Kultsymbolcharakter sein, das Menschen repräsentiert. Ich denke, nachdem Sie den Auftritt gesehen haben und ihn vielleicht hinterher studieren, wenn Sie sich ihn auf YouTube noch einmal anschauen, werden Sie die Bezugsstellen und Symbole erkennen, die da durchkommen.”


Die Kulisse für die Darbietung ist sehr symbolträchtig. Lady Gaga tritt in einem Tempel oder vielleicht einem aristokratischen Herrenhaus auf, komplett mit Säulen, Kronleuchtern und Gemälden. Okkulte Rituale, Experimente in Sachen Bewusstseinskontrolle und sogar Menschenopfer haben gerüchteweise immer in einer solchen Art von Umgebung stattgefunden. Eine Besonderheit, die ich nicht ignorieren kann, ist die Anwesenheit von zwei massiven Säulen unter einem Gewölbebogen.


Kulisse von Lady Gagas Auftritt. Beachte die beiden Säulen und den Gewölbebogen darüber

Das sind unzweifelhaft Symbole der Freimaurer, wie sie auf diesem Druck zu sehen sind:


Dieser offenkundige Bezug auf die Freimaurerei deutet auf die okkulten und rituellen Aspekte von Lady Gagas Darbietung hin. Freimaurer sind dafür bekannt, dass sie in ihren Logen rituelle Schauspiele durchführen – lebende Nachstellungen allegorischer Geschichten. Lady Gagas Auftritt symbolisiert ihren Aufstieg zum Ruhm und das Opfer, das sie für ihren Erfolg bringen musste.
Wenn die blutige Lady Gaga in die Luft gehoben wird, kommt ein schauriges Licht zwischen den beiden Säulen hervor und die Tänzer heben in Anbetung ihre Arme in die Luft. Viele antike Religionen führten rituelle Opfer durch um die Götter zu besänftigen. Blutopfer werden auch von Schwarzmagiern als die ultimative Methode angesehen, spirituelle Energie zu sammeln. Die letzte Szene des Auftritts vermittelt die Gegenwart dieser mysteriösen “Kraft” nach einem Opfer.


Aufstrebender Star

Direkt nach ihrem Auftritt erscheint Lady Gaga ganz in Rot gekleidet. Auch ihr Gesicht ist komplett mit Rot bedeckt. Sie ist im Grunde ein wandelndes, sprechendes Blutopfer. Es repräsentiert die Nachwehen des Ruhms, das höllische Leben, das auf das Opfer folgt, den Verkauf der Seele im Austausch für Erfolg in der Musikindustrie.


“Dies ist für Gott und die Homosexuellen”


Die freimaurerische Einweihung von Pink


Kein Freimaurer könnte sich diese Darbietung anschauen ohne sich an seine Einweihung in den ersten Grad zu erinnern. Hier eine Beschreibung von Mark Stavish:

“Der Kandidat für die Einweihung wird aller materiellen Besitztümer entledigt und in ein seltsames und auffälliges Gewand gekleidet (…). Dies beinhaltet eine Augenbinde und ein langes Stück Seil, das Zugseil genannt wird. Die verwendete Augenbinde repräsentiert Heimlichkeit, Finsternis und Unwissenheit sowie Vertrauen. Der Kandidat wird zur Einweihung in den Logenraum geführt, ist jedoch nicht in der Lage, zu sehen, was geschieht. Er wird um Taille und Arm mit dem Zugseil festgebunden.” -Mark Stavish, Freemasonry: Rituals, Symbols and History of the Secret Society


Dem Einzuweihenden werden die Augen verbunden und er wird mit einem Seil festgebunden,
wobei die linke Brust und das linke Bein unbedeckt bleiben müssen

Pink Werden die Augen verbunden und sie wird mit Seilen festgebunden. Ihr Kostüm lässt ihre linke Brust unbedeckt, genau wie es bei den einzuweihenden Freimaurern vorgeschrieben ist. Ihr linkes Bein ist nicht unbedeckt, doch dafür trägt ihr Kostüm ein Diamantenmuster, das dem Schachbrettboden in Freimaurerlogen sehr ähnelt.


Loge der Freimaurer „Eastern Star“

Pinks Auftritt war eine Schwindel erregende Darbietung von Akrobatik, die sie (und die Zuschauer) zweifellos total desorientiert zurückließ. Das ist ebenfalls ein Merkmal der Einweihung der Freimaurer in den ersten Grad:

“Dann werden ihm die Augen verbunden und ein Seil in Form einer Schlinge wird um seinen Hals gelegt. An diesem Punkt tritt der Neuling in die geringste Ebene ein, was mit Feuerproben verbunden ist; er kann nicht sehen, sein Orientierungssinn ist verwirrt und er ist gekleidet worden wie ein Opfer für eine Hinrichtung.” - J.S. La Fontaine, Initiation – Ritual Drama and secret knowledge across the world

Pinks Auftritt war nur ein weiterer unverhohlener Hinweis auf rituelle Schauspiele in okkulten Orden.

Taylor Swifts Aufnahme in den Orden


“Können wie das jetzt noch einmal versuchen?”

Nach der öffentlichen Demütigung von Swift ruft Beyonce, die Königin der Zeremonie, sie auf die Bühne um sie “ihren Moment haben zu lassen”. Sie erscheint aus dem Hintergrund (als hätte sie ihren Aufruf erwartet) und zwar in einem roten Kleid, das dem von Beyonce auffallend ähnelt. Ein Leser meiner Internetseite hat bemerkt, dass in dem Augenblick, in dem die beiden Sängerinnen sich umarmen, hinter ihnen auf der Leinwand ein seltsamer Satz erscheint, in dem es heißt: “RDFO IL 40 PRO DEL ATO”. Ich habe keine Ahnung, was das bedeutet, doch es war da. Wenn du dieses Rätsel lösen kannst, dann lasse mir die Antwort bitte zukommen.


Ist das eine Computerpanne oder eine codierte Botschaft?

Taylor Swifts Aufruf auf die Bühne repräsentiert die Tatsache, dass sie nun als gleichwertig zu Beyonce aufgenommen wurde und eine der “Auserwählten” geworden ist. Die zueinander passenden Kleider dokumentieren ebenfalls diese Zugehörigkeit zu einer neuen Gruppe. Sie hat „den Test bestanden“ – die Feuerprobe, gedemütigt zu werden – und darf nun die Belohnung dafür einheimsen – ab sofort eine Insiderin zu sein.

Zum Schluss

Preisverleihungen wie die
Video Music Awards definieren und kristallisieren die Popkultur einer Ära heraus. Sie weihen die auserwählten Künstler während sie die anderen in den Schatten der Anonymität verweilen lassen. Wie dargelegt war die gesamte Show schwer durchdrungen von okkulten Symbolen, wobei man sich primär auf den Einweihungsaspekt fokussiert hat. Warum setzt MTV junge Menschen (die zu einem großen Teil nichts über Okkultismus wissen) solchen Ritualen aus? Hat das Ganze unterschwellige Auswirkungen auf die Zuschauer? Bilden wir die neue Generation dahingehend aus, diese Symbole als Teil der Popkultur zu akzeptieren? Es gibt definitiv eine zweite, tiefer gehende Interpretation vieler Produktionen von MTV. Die Symbole zu decodieren bedeutet, das innere Wirken der Unterhaltungsindustrie zu verstehen.