Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



„Unsere“ Geschichte ist eine Lüge


Teil 11 – Fragmente der vorherigen Kultur in Farbe


Übersetzung des niederländischen Originalartikels von René Mäkel
www.deloonslaaf.com


Die bisherige Weltzivilisation (oft als Tartaria bezeichnet) wurde nach einem weltweiten Völkermord ab etwa Mitte des 19. Jahrhunderts (1850) durch die "gegenwärtige Zivilisation" ersetzt. Der Beginn der „aktuellen Zivilisation“ fand nicht für alle „Länder“ auf der Erde im gleichen Zeitraum statt. Die „aktuelle Zivilisation“ begann mit der „industriellen Revolution“ in Westeuropa. Offenbar hatten die derzeitigen Herrscher Westeuropa gewählt, um sich niederzulassen. Aus diesem Grund hat das Vereinigte Königreich der offiziellen Geschichte zufolge einen großen Teil der Erde kolonisiert, aber andere westeuropäische Länder wie die Niederlande, Belgien, Frankreich, Portugal, Spanien und Italien hatten ebenfalls ihren Anteil an der Kolonisierung und besetzten verschiedene Gebiete auf der Erde.

Die ultimativen Mittel, um Menschen zu kontrollieren, sind Religion, blinder Autoritätsglaube und Angst. Die Menschheit muss daher an den Wert des Geldes glauben, der mit der Religion vergleichbar ist, denn Papiergeld hat keinen Eigenwert. Das aktuelle Finanzsystem ist ein von der Machtelite entworfenes und kontrolliertes System aus Tricks und Täuschung, wobei die Ultrareichen von Tag zu Tag reicher werden und die Mittelschicht und alles darunter – besonders blitzschnell durch die aktuelle „Pandemie“ – zerstört werden. Die Machtelite sind die Nachkommen der Sieger dieses verheerenden globalen Krieges und Völkermords.

Die beiden wichtigsten Zentren des globalen Finanzsystems weltweit befinden sich in „The City of London“ und in der Schweiz, wo sich die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in der Stadt Basel befindet. Deshalb ist die Schweiz während der beiden Weltkriege neutral und außerhalb der Europäischen Union geblieben.

Die City in London ist auch ein autonomes Stück Land mit eigener Regierung. Anscheinend war für es das mächtige Britische Empire zu schwer, dieses Stück Land in der eigenen Hauptstadt London zu erobern, während durch die Engländer in abgelegenen und sehr unzugänglichen Gegenden Indiens mit viel Arbeitskraft, Pferdekutschen und Handwerkskunst wunderschöne Eisenbahnen und Kanäle gebaut wurden (natürlich nicht, wir wissen ja inzwischen, dass sie von der vorherigen Zivilisation stammen…).

Die Besiedlung der Erdregionen durch diese westeuropäischen Länder sollte eine Erklärung für die vielen Städte, Eisenbahnen und Kanäle auf der ganzen Welt liefern, die im Wesentlichen alle den gleichen Grundriss und die gleiche Architektur aufweisen. Sowohl die Quantität als auch die Qualität dieser Bauten sind erstaunlich und konnten von den kolonisierenden westeuropäischen Ländern in der entsprechenden Zeit nie realisiert werden, während im eigenen Land laut offizieller Geschichte die Mehrheit der Bevölkerung in Armut gelebt hat. Darüber hinaus führten diese Länder hauptsächlich Kriege gegeneinander und die Unterdrückung und Ausbeutung der lokalen Bevölkerung in ihren Kolonien.

Die Begriffe „Länder“ und „Industrielle Revolution“ wurden von der heutigen Machtelite geprägt. „Länder“ dienen dazu, Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufzuhetzen, so wie es für das Instrumentarium der Religion gebraucht wird. Die Bevölkerung lebt dann in Angst und ist einzig und allein damit beschäftigt, zu überleben, zu arbeiten oder Karriere zu machen, wenn die Umstände es zulassen.

Die „industrielle Revolution“ wurde geschaffen, um die technologischen Entwicklungen zu erklären, die darauf abzielen, die gesamte Menschheit auf der Erde zu kontrollieren. Dieses technologische Wissen war der Machtelite von Anfang an bekannt und wurde durch die industrielle Revolution schnell auf die Erde gebracht, um die alten und harmonischen Technologien der vorherigen Zivilisation auszulöschen. Außerdem sollen die Menschen mit Hilfe dieser technologischen Meisterleistungen von ihrer spirituellen Essenz abgeschnitten werden. Diese Entkopplung ist notwendig, um den zukünftigen Menschen leicht kontrollieren zu können.

Diese Machtelite besteht aus Nachfahren der Gewinner des erwähnten Weltkrieges, der die bisherige Zivilisation ausgelöscht hat. Die große Frage ist, wie es zu dieser Zerstörung kam. Es ist sehr wahrscheinlich, dass damals biologische Waffen zur Vernichtung von Menschen eingesetzt wurden. Die vielen Epidemien, die es in der Vergangenheit – beispielsweise im (nicht existierenden) Mittelalter – gegeben haben soll, könnten daher in einem anderen Licht erscheinen.

Auch sehr viele Bauwerke dieser Vorkultur wurden nach diesem Weltkrieg zerstört, sei es durch Kriege, bewusste Vernachlässigung oder „Modernisierung“. Die Bombardierung deutscher Städte am Ende des Zweiten Weltkriegs ist ein trauriges Beispiel für diese Zerstörung.

In armen Gegenden der Erde setzte die industrielle Revolution erst später ein. Dies bedeutete nicht in jedem Fall, dass die technologische Entwicklung dort bis heute Westeuropa hinterherhinkt. Vor einigen Jahrzehnten war China anscheinend ein Land mit begrenzter Industrie und Technologie, hat dies jedoch alles inzwischen mehr als wettgemacht. China ist ein trauriges Beispiel dafür, was die Menschheit erwartet: von intelligenter Technologie gelebt und kontrolliert zu werden, mit Menschen, die in Betonpferchen in einer überfüllten, aber seelenlosen Stadt leben.

Dennoch ist viel von der früheren globalen Zivilisation erhalten geblieben. Alte Filmaufnahmen sind beispielsweise auf
YouTube zu sehen. Mit modernen Techniken kann man diese flackernden Filmaufnahmen stabilisieren und einfärben. Auf diesen alten Filmen sind wunderschöne Gebäude zu sehen. Kanäle und Eisenbahnen gehören ebenso zu diesen Bauwerken wie die vielen Straßenbahnlinien, die Dörfer und Kleinstädte verbinden. Aber hier zunächst einige moderne Filme aus Havanna (Kuba), Budapest (Ungarn) und Sankt Petersburg (Russland):

Zwei moderne Filme aus Havanna in Kuba:



Und einer aus Budapest in Ungarn:


Und einer aus St. Petersburg in Russland:


Unten sehen Sie einige alte Videos von den
YouTube-Kanälen „Rick88888888“ und „History in Color“, die mit modernen Techniken verbessert und koloriert wurden:






Es folgen einige modernere Filme von Städten, die ursprünglich von der vorherigen Zivilisation gebaut wurden: