Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



17. Die größten Lügner aller Zeiten


Hoffentlich konnten Sie sich einige der Videos ansehen, die ich am Ende des vorherigen Artikels empfohlen habe.

Ich werde jetzt einige Informationen aus diesen Videos aufgreifen, die viele Ihrer Fragen beantworten werden.

Um der Klarheit wegen habe ich auch in diesen Artikel mehrere kurze Videos eingefügt, die Ihnen helfen sollen, einige Dinge besser zu visualisieren und zu verstehen und ich empfehle sehr, dass Sie sich die Zeit nehmen, sie anzusehen.

Zunächst einmal möchte ich Ihnen folgendes Zitat noch einmal in Erinnerung rufen:

“Es gibt zwei Methoden, in die Irre geführt zu werden. Die erste besteht darin, etwas zu glauben, was nicht wahr ist. Die zweite, sich zu weigern, etwas anzunehmen, das wahr ist.” - Sören Kierkegaard

Mit dem Gedanken im Hinterkopf werde ich damit beginnen, Ihnen geradeheraus eine Frage zu stellen, nur um die Dinge ein wenig zu relativieren…

Wenn es um die Gestalt der Welt geht, wem schenken Sie dann Glauben:

A)
• unwiderlegbaren Indizien für ein magnetisches Universum, das überall in der Natur zu finden ist…
• dem mathematisch
perfekten Modell (basierend auf Vector Equilibrium, heiliger Geometrie und Phi), das mit dem perfekten Design übereinstimmt, das überall in der Natur um uns herum (sowie IN Ihnen) zu finden ist; und
• der Kosmologie der Zivilisationen des Altertums, die eindeutig (basierend auf ihrer mathematischen und architektonischen Präzision und ihrem Verständnis der Astronomie und des Magnetismus) weitaus mehr Wissen hatten als wir uns vorstellen können…
oder…

B) einem Haufen Freimaurer, die
• seit Tausenden von Jahren eine Eulen-Gottheit angebetet und Moloch Menschenopfer dargebracht haben;
• öffentlich zugegeben haben, das Fernsehen, Kinofilme, das Schul- und Bildungssystem etc. benutzt zu haben um Sie zu indoktrinieren; und
• Dinge wie Teslas Entdeckungen (unter einer langen Liste anderer Dinge) vor Ihnen verborgen gehalten und solche Technologien gegen die Massen eingesetzt haben um ihre eigene Agenda voranzutreiben…?
“Die Wissenschaftler im Fernsehen und meine Klassenlehrerin aus dem 7. Schuljahr sagen, dass es stimmt, also…”

Nun, hier ist Ihre Klassenlehrerin aus dem 7. Schuljahr… (die alles nachplappert, was ihr aus einem Schulbuch voller Lügen zu lehren aufgetragen wurde)…


…. Und hier sind diese “Wissenschaftler”…


Würden Sie einem dieser Clowns auch nur einen Gebrauchtwagen abkaufen?!

Und wo wir gerade von Kinofilmen sprachen – fast jeder Film oder Fernsehshow, die Sie je über Außerirdische oder den Mond gesehen haben, stammt von einem Freimaurer-Regisseur…

All diese weltbekannten und einflussreichen Filme über Außerirdische würden von Freimaurern gedreht:
• Unheimliche Begegnung der dritten Art – Steven Spielberg
• E.T. – Der Außerirdische – Steven Spielberg
• Taken – Steven Spielberg
• Alien 1-4 – Ridley Scott
• Independence Day – Roland Emmerich
• 2001: Odyssee im Weltraum – Stanley Kubrick
• Krieg der Sterne (Star Wars) – George Lucas
• Raumschiff Enterprise (Star Trek) – Gene Roddenberry
• Men In Black – Barry Sonnenfeld
• Von der Erde zum Mond – Byron Haskin
• Apollo 13 – Ron Howard
• Krieg der Welten – Byron Haskin / Steven Spielberg
• Akte X – Chris Carter
Zudem war/ist eine unverhältnismäßig hohe Anzahl an Astronauten der NASA – die gegenwärtigen Verbreiter der globalistischen, heliozentrischen Lehre – ebenfalls Freimaurer…

(*heliozentrisch = die Sonne als Zentrum, wie im allgemein anerkannten astronomischen Modell des Sonnensystems).

Astronauten und Verwaltungspersonal der NASA

James Webb – 33° Freimaurer (2. Administrator der NASA)
• Edwin “
Buzz” Aldrin – 33° Freimaurer der Montclair Loge No. 144 in New Jersey – zweiter Mensch, der die Lüge verbreitete, er sei auf dem Mond gewesen (Apollo 11)
Gordon Cooper – 33° Freimaurer der Carbondale Loge No. 82 in Colorado (Mercury 9, Gemini 5).
Dr. Edgar Mitchell – 33° Freimaurer – Order of Demolay in der Artesta Loge No. 29 in New Mexico (Apollo 14).
Donn Eisele – Freimaurer der Luther B. Turner Loge No. 732 in Ohio (Apollo 7).
John Glenn Jr. – Freimaurer (Mercury 6)
Virgil Grissom – Freimaurer der Mitchell Loge No. 228 in Indiana (Apollo 1 und 15, Mercury 5, Gemini 3).
James Irwin – Freimaurer der Tejon Loge No. 104 in Colorado Springs und der (bisher) letzte Mensch, der die Lüge verbreitete, er sei auf dem Mond gewesen (Apollo 15)
Walter Schirra Jr. – 33° Freimaurer der Canaveral Loge No. 339 in Florida (Apollo 7, Sigma 7, Gemini 6, Mercury 8).
Thomas Stafford – Freimaurer der Western Star Loge No. 138 in Oklahoma (Apollo 10 & 18, Gemini 7 und 9).
Paul Weitz – Freimaurer der Lawrence Loge No. 708 in Pennsylvania (Skylab 2, Challenger)
Die NASA-Astronauten Neil Armstrong, Allen Sheppard, William Pogue, Vance Brand und Anthony England hatten alle einen Vater, der Freimaurer war!

Die Anzahl der Astronauten, von denen man weiß, dass sie Freimaurer waren oder aus Freimaurer-Familien kamen, ist erstaunlich. Es ist höchst wahrscheinlich, dass noch mehr Astronauten und Leute von entscheidender Bedeutung bei der NASA mit der Bruderschaft verbunden sind, aber nicht so offen ihre Mitgliedschaft preisgeben.

Dass von Anfang an bis heute so viele Freimaurer – Mitglieder der größten und ältesten Geheimgesellschaft der Welt – in die Förderung und Verbreitung dieser globalistischen, heliozentrischen Lehre involviert sind, sollte ernsthaften Argwohn erregen!

C. Fred Kleinknecht, Leiter der NASA zur Zeit des Apollo Raumfahrtprogramms, wurde danach “Sovereign Grand Commander” des Rates des 33. Grades des Schottischen Ritus der Freimaurerei der südlichen Jurisdiktion. Das war scheinbar seine Belohnung für die Inszenierung der „Mondlandung“…

Hier ist ein weiteres Foto, das angeblich auf dem Mond aufgenommen wurde…man achte auf die Flagge…


Sie werden bemerkt haben, dass es auf der Flagge heißt: “Supreme Council 33°, Southern Jurisdiction, USA”…

… und wie wir ja bereits wissen, befindet sich das Hauptquartier des “Supreme Council 33° of the Scottish Rite of Freemasonry, Southern Jurisdiction, USA” im Haus des Tempels in Washington DC…


… genau dem Ort, wo heute auch diese Flagge ausgestellt ist:


Man könnte sich fragen, was um alles in der Welt Erinnerungsstücke der NASA in einem solchen Tempel zu suchen haben… es sei denn, es gab eine direkte Verbindung zwischen der NASA und der Freimaurerei, über die Sie ja jetzt Bescheid wissen…

Wenn Sie bezüglich dieser Verbindung immer noch nicht überzeugt sind: hier ist Buzz Aldrin (der zweite Mann, der angeblich auf dem Mond war) im Jahr 1969 und präsentiert diese Flagge Luther A. Smith, dem damaligen “Sovereign Grand Commander” of the Supreme Council 33°…


Hier sind ein paar Postkarten, die Buzz Aldrin gewidmet sind und vor lauter Symbolismus der Freimaurer nur so strotzen:



Erinnern Sie sich noch an den Fingerring der Freimaurer, den ich Ihnen in einem früheren Artikel gezeigt habe?


Diese Ringe gibt es in vielen Designs, doch alle zeigen gleichermaßen Zirkel und Winkelmaß:


Nehmen Sie mit diesem Hintergrundwissen doch einmal das Schmuckstück unter die Lupe, das Buzz Aldrin uns hier zeigt…



Zufällig tragen auch viele Hollywood-Schauspieler diese Freimaurer-Ringe und sie werden auch oft in Kinofilmen gezeigt:


Das Logo der Freimaurer mit Zirkel und Winkelmaß erscheint auch auf Kleidung und sogar in Form von Tätowierungen:


Wie wir ja in einem früheren Artikel schon gesehen haben, zeigt jedermann von Snoogy Doogy über Isaak Newton bis hin zum Papst das Freimaurer-Handzeichen…

… und inzwischen wissen Sie ja, dass dies ein Wink hin zu Moloch ist, der Eulen-Gottheit, die durch die gesamte Menschheitsgeschichte hindurch angebetet worden ist.

Auf dem Bild links hier sehen Sie
John Glenn, zweifacher US-Senator, einer der ersten Astronauten der NASA (Mercury 6) und ein bekannter Freimaurer, wie er genau dieses Handzeichen macht…


Hier ein kleiner Abstecher zur letzten Olympiade im Jahr 2016…
Links: Schwedische Medaillengewinner mit Usain Bolt in Rio… ein Bild, das als Teil einer Geschichte mit großen Schlagzeilen in der größten schwedischen Zeitung, dem Aftonbladet, veröffentlicht wurde;
Rechts: Usain Bolt mit seinem Teamkameraden aus der jamaikanischen Staffel;
Links: Raheem Sterling bei einer Jubelszene über ein geschossenes Tor bei einem Spiel für den FC Liverpool im Jahr 2014.
Rechts: Usain Bolt mit dem Ein-Auge-Symbol (Das Auge des Horus…)

Was wir auch bereits gesehen haben, ist die Faszination der Freimaurer für einen Auftritt mit dem Globus auf Portraits und in Statuen ihrer Person…

… und Astronauten der NASA scheinen diese Leidenschaft durchaus zu teilen…
Links: Paul Joseph Weitz – Freimaurer der Lawrence Loge No. 708 in Pennsylvania (Skylab 2, Challenger).
Mitte: John Glenn Jr. – zweifacher US-Senator, einer der ersten Astronauten der NASA (Mercury 6) sowie bekannter Freimaurer.
Rechts: ein weiterer NASA Astronaut

Tatsache ist, dass auch die Königsfamilien besessen vom Globus sind, einschließlich König Heinrich VIII, Königin Victoria, König George V, Charles V und auch die aktuelle Königin Elizabeth (unter anderen)… denn sie alle halten ihn auf Portraits oder als Statuen in ihrer linken Hand.


Beachten Sie auch, dass das Templerkreuz, das die vier Ecken/Winkel darstellt, oben auf der Kugel/dem Globus platziert ist, den diese Adligen in der Hand halten.

Außerdem – wenn Sie in irgendein beliebiges Nationalmuseum gehen das die Kronjuwelen des jeweiligen Landes zeigt, werden Sie feststellen, dass Sie in Kugeln und Globus-Symbolen förmlich ertrinken.

Hier (links) sind zum Beispiel die polnischen Kronjuwelen und die britischen im Tower of London (rechts). Ohne Ihr neu gewonnenes Wissen könnte man sich fragen, weshalb eine einfache Kugel so wichtig ist, dass sie gleich neben der Krone selbst ausgestellt wird…


Beachten Sie, dass die meisten königlichen Kronen auch die Kugel mit Templerkreuz als Spitze tragen…

Unten sehen Sie zwei schwedische Königskronen, auf denen ebenfalls die Kugel und das Templerkreuz zu sehen sind (links und Mitte). Die Krone ist ein nationales Symbol und als solches überall dargestellt, so wie hier auf dieser Brücke in Stockholm (rechts):


Die serbische (links) und britische (rechts) Kronen, allesamt ausgestattet mit der Kugel und dem Templerkreuz auf der Spitze:


Haben Sie bemerkt, wie vorherrschend die Farben Blau, Rot und Lila sind?

Unten sehen Sie die Krone von Königin Elizabeth, der Königin-Mutter, aus dem Jahr 1937. Beachten Sie die Kugel und das Templerkreuz...

...sowie die
Lilie zu beiden Seiten, auf die wir in einem späteren Artikel noch näher zu sprechen kommen.


Der Globus/die Kugel spielt auch eine Schlüsselrolle an anderen bekannten Statuen, so wie diese von einem chinesischen Drachen, einem britischen Löwen und Athena:


Ihnen ist vielleicht aufgefallen, dass diese Symbolik auch im modernen Leben eine Rolle spielt, angesichts der Tatsache, dass sie auch auf dem Logo der Ersten Fußball-Liga Englands auftaucht, die Millionen Menschen weltweit ansehen oder vielmehr anbeten. …


Wie Sie sehen können, lacht Ihnen die Wahrheit provokativ
INS ANGESICHT, verborgen und doch für jedermann gut sichtbar!!!!!

Jedoch – nichts nimmt man als Wahrheit wahr solange man sie noch nicht erkannt hat.

Aber zurück zur NASA – ihre Ehrenabzeichen und Medaillen tragen auch eine reichliche Menge an vertrauten Symbolen…


Beachten Sie die Symbolik von Sonne und Mond, mit der Pyramide in der Mitte…


Und auch der Name… “Apollo”… alias Osiris/Nimrod, welcher offensichtliche historische Inhalte hat, über die wir in früheren Artikeln schon gesprochen haben.

Hier ist beispielsweise die Apollo-Statue in Nizza in Frankreich:


Hier ist auch ein Abzeichen mit der Pyramiden-Symbolik:


Das Abzeichen auf dem Bild unten ist besonders symbolträchtig, da es sowohl Zirkel und Winkelmaß zeigt…


… und zusätzlich noch den sechszackigen Stern innerhalb des Achtecks:


Wer meint, diese Analyse sei ein Zufall oder ein Vorurteil, der beachte die präzise Anordnung der Sterne, Linien und Objekte auf dem Abzeichen… sowie die Tatsache, dass diese Symbole unaufhörlich, ein ums andere Mal, immer wieder auftauchen, auf allem von der Ein-Dollar-Note angefangen bis hin zum Straßenplan von Washington DC…

Auch der sechszackige Stern und das Achteck sind Symbole, die uns zuvor bereits begegnet sind (oft gemeinsam).

Hier ein weiteres Abzeichen, dieses Mal Apollo 13, auf dem unter anderem auch offensichtliche Sonnensymbolik zu sehen ist:


Und unten ist die Mannschaft von Apollo 13… von links nach rechts: die Astronauten James Lovell Jr.; Thomas Mattingly II (später ersetzt durch John Swigert Jr.;) und Fred Haise Jr:


Im Vordergrund sehen Sie das Apollo 13 Emblem. Es repräsentiert den Sonnengott, der dem Menschen Licht bringt und auf der rechten Seite liegt ein hinduistischer Sternhöhenmesser, beschriftet in Sanskrit, der im Altertum benutzt wurde um die Position von Himmelskörpern vorherzusagen.

Links sieht man einen Oktant, ein Navigationswerkzeug das von der Form her dem Winkelmaß der Freimaurer ähnelt und im Jahr 1790 an Bord eines Schiffes benutzt wurde...und zufällig ist dies dasselbe Werkzeug, das auch auf Portraits und an Statuen anderer Freimaurer zu sehen ist, denen Sie zuvor bereits begegnet sind (z.B. die Statue von Kepler).

Angesichts all der okkulten Verbindungen der NASA sollte es wirklich inzwischen niemanden mehr überraschen, zu erfahren, dass die NASA tatsächlich von Raketenwissenschaftlern der SS der Nazis gegründet wurde…

… und das ist noch nicht einmal ein Geheimnis, denn man kann es sogar öffentlich auf Wikipedia lesen!

Die Operation Paperclip war ein Geheimprogramm der Vereinigten Staaten, um nach der Niederlage Nazideutschlands am Ende des Zweiten Weltkrieges im Jahr 1945 deutsche Wissenschaftler und Techniker zu rekrutieren und sich deren militärisches Können und Wissen zu sichern.

Es wurden mehr als 1.500 Deutsche – vorwiegend Wissenschaftler, aber auch Ingenieure und Techniker – aus Nazideutschland in die Vereinigten Staaten gebracht und bei der Regierung angestellt.

Die
Operation Paperclip wurde von Präsident Truman angeordnet, dem Mann, der auch verantwortlich für den Abwurf der Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima sowie für den Bombenangriff auf Tokio war.

“Nazi-Wissenschaftler mit starken Verbindungen zur SS ins Land holen? Kein Problem!”


Der berühmteste Raketenwissenschaftler unter diesen Importen war Wernher von Braun. Unten ist eine kurze Zusammenfassung über ihn zu lesen. Merken Sie sich diesen Mann, denn er wird uns in einem späteren Artikel wieder begegnen.


Wernher von Braun (1912 – 1977) war ein deutscher (später amerikanischer) Raumfahrtingenieur, dem das Verdienst zugeschrieben wird, die V-2 Rakete für Nazideutschland entwickelt zu haben, sowie die Saturn V für die Vereinigten Staaten. Er war eine der führenden Figuren bei der Entwicklung der Raketentechnologie in Nazideutschland, wo er ein Mitglied der Nazi-Partei und der SS war.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er zusammen mit etwa 1.500 weiteren Wissenschaftlern, Technikern und Ingenieuren im Rahmen der Operation Paperclip in die Vereinigten Staaten gebracht, wo er die Raketen entwickelte, die den ersten Raumfahrt-Satelliten der Vereinigten Staaten, Explorer 1, sowie das bemannte Apollo-Programm zu den Mondlandungen in den Weltraum entsandte.

Nach dem Krieg arbeitete von Braun für die Armee der Vereinigten Staaten an einer Mittelstreckenrakete,
bevor seine Gruppe in die NASA integriert wurde.

Ist das nicht schön?

Der Mann (und seine Freunde), der ein Mitglied der SS war und die V2 Raketen baute, die im Zweiten Weltkrieg Hunderttausende unschuldige Menschen in ganz England und Europa sowie Tausende amerikanische Soldaten töteten, erhielt unmittelbar nach dem Krieg die nette Belohnung der amerikanischen Staatsbürgerschaft statt für seine Rolle im Krieg verfolgt und belangt zu werden…

Das ist also die wahre Wurzel der NASA… in Gang gesetzt von einer Horde von Nazi SS Wissenschaftlern und weitergeführt von einem Haufen Freimaurer!

Die Lügen der NASA

Bisher haben wir die Mathematik benutzt um die gängige Version des Universums zu demontieren und wir haben auch einige
der Lügner selbst kennen gelernt (z. B. Kopernikus, Galileo, Kepler, Newton, die NASA, die Nazi SS Wissenschaftler, etc…).

Nachdem wir das getan haben, werden wir nun anfangen, einige
ihrer Lügen auseinander zu nehmen.

Bitte denken Sie daran, dass Sie hier
Ihre Augen benutzen müssen…nur mit realen Augen können Sie die Ungeheuerlichkeit der realen Lügen erkennen, die unten für Sie aufgedeckt werden…

Lassen Sie uns mit etwas ziemlich “Tragischem” beginnen…

Hier ist die Mannschaft, die bei der Challenger-Mission ums Leben kam, die im Jahr 1986 explodierte…


… und hier sind sie alle, 30 Jahre später und quicklebendig…


Mehr darüber können Sie
hier lesen…und hier ist ein kurzes Video über die „Astronauten“ der Challenger Mission:


Es ist bemerkenswert, dass es zu dem oben verlinkten Artikel eine Widerlegung gibt, die Sie
hier lesen können.

Oberflächlich betrachtet scheint die Widerlegung Sinn zu machen. Aber fragen Sie sich einmal selbst – wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass
• zwei von sechs Astronauten, die angeblich starben (McNair und Onizuka) identische Zwillingsbrüder haben; und
• dass die übrigen vier Astronauten dreißig Jahre später alle so stimmige Doppelgänger haben, die auch noch denselben Namen tragen und genau das passende Alter haben?
Das sind eine ganze Menge Zufälle!

Lassen Sie uns einen weiteren Blick auf die Lügen der NASA werfen…


Das obige Bild stammt von der Webseite der NASA und trägt dort einen Untertitel, der besagt, dass es sich um eine Computeranimation eines Satelliten handelt.

Nun, was Sie feststellen werden, ist die Tatsache, dass
sämtliche Bilder der NASA von Satelliten, welche die Erde “umkreisen”, animierte Computergrafiken sind und dass Satelliten nichts weiter sind als ein ausgeklügelter Schwindel.

Hier ist ein großartiges, kurzes Video, das Sie mit diesem Schwindel vertraut macht:


Wie in dem Video erklärt, wurde die Idee eines Satelliten erstmals von
Sir Arthur Charles Clarke (1917-2008) vorgeschlagen. Er war ein britischer Science-Fiction-Autor, Physiker, Futurist, Erfinder, Unterwasserforscher und Fernsehmoderator (sowie Freimaurer).

Am bekanntesten ist er wahrscheinlich als Co-Autor des Drehbuchs für den Film “2001: Eine Odyssee im Weltraum” , der allgemein als einer der einflussreichsten Filme aller Zeiten angesehen wird. (Warum wohl…)

Wie Sie vielleicht festgestellt haben, gibt es hier eine unbestreitbare Verbindung zwischen diesem Autor, Stanley Kubrik (dem Regisseur des Films
2001: Odyssee im Weltraum, der ein Jahr vor der Mondlandung veröffentlicht wurde) und den Freimaurern bei der NASA…

Glauben Sie, dass “Sir” Clarke seine hohe Position und Titel (
Commander of the Most Excellent Order of the British Empire) und (Fellow of the Royal Astronomical Society) einfach nur für das Schreiben von ein paar Science-Fiction-Büchern erhalten hat oder nicht vielmehr für etwas viel Größeres?

Satelliten existieren nicht und wie auf dem obigen Video zu sehen ist, basiert das GPS-System auf am Boden stationierter Technologie, deshalb werden für diesen Zweck keine Satelliten benötigt.


Bereits im Jahr 1915 wurden Funkübertragungen genutzt um Radiosignale um die ganze Welt zu senden. Radiofrequenzwellen bewegen sich in geraden Linien, somit wären Übertragungen wie zum Beispiel von Virginia nach Hawaii unmöglich wenn die Erde rund wäre.

Stellen Sie sich doch einmal die Frage, wie um alles in der Welt Satelliten – die aus Aluminium und Titan bestehen – die extremen Temperaturen in der Thermosphäre aushalten sollen, in der sie sich angeblich im Umlauf befinden?!

Hier ist ein Foto des Polarlichts, das angeblich von der ISS (Internationale Raumstation) aus aufgenommen sein soll:


Sieht das Foto für Sie echt aus?!

All diese Städte sehen aus als würden sie brennen und das Polarlicht sieht aus als müsse es von jedem beliebigen Punkt auf der nördlichen Erdhalbkugel aus sichtbar sein, nicht nur von den arktischen Regionen aus!

Zudem geht der Maßstab, der von der NASA in ihren Fotos und Videos (allesamt animierte Computergrafiken) verwendet wird, völlig an der Realität vorbei wenn man die Globus-Karte zugrunde legt, die man uns vorgibt.

Hier ist ein weiteres erstaunliches Video der Erde, wie sie von der Internationalen Raumstation (ISS) aus zu sehen sein soll…

Denken Sie mal eine Weile nach während Sie sich das ansehen – sieht das in Ihren Augen wirklich echt aus oder nicht vielmehr wie eine Computergrafik?


Die NASA gibt sogar zu, dass all ihre Fotos zusammengesetzt sind – mit der Erklärung, dass man zwingend mit solchen einzelnen, später zusammengesetzten Bildern, arbeiten muss, um jeden Sektor der Erde einzufangen…


Mit dieser Illustration im Hinterkopf…. was würden Sie sagen, wenn ich Ihnen erzählen würde, dass es da eine riesige, mit Goldfolie überzogene Rolle Toilettenpapier gibt, die uns schon seit mehr als 20 Jahren mit unglaublichen Geschwindigkeiten umkreist ohne zu verbrennen? Und dass diese mit solch einer erstaunlichen Kamera-Technologie ausgestattet ist, dass sie Bilder von entfernten Galaxien, Nebeln, Quasaren, Supernoven und sterbenden weißen Zwergen machen kann, aber nicht in der Lage ist, ein Foto von Mutter Erde und vom Mond zu schießen...Würden Sie mir glauben?


Mal im Ernst, wir leben im Jahr 2020 mit (angeblich) innovativen Technologien und wir besitzen immer noch nicht einmal ein EINZIGES echtes Foto der Erde?!

„Aber Sie irren sich, wir haben Fotos von der Erde!“

Schauen wir doch einmal näher hin…

Unten sehen Sie ein Foto, das von dem Apollo 11 “Command and Service Module” (CSM) namens
Columbia aufgenommen worden ist und das zeigt, “wie die Erde am 20. Juli 1969 über dem Horizont des Mondes aufsteigt. Das hier zu sehende Terrain auf dem Mond liegt im Gebiet des Mare Smythii.


Erstaunlich, nicht wahr?

Unten sind noch ein paar weitere Fotos der Erde von der Mission Apollo 11 …
Links: Sicht der Erde über dem Lunar-Modul am 20. Juli 1969
Rechts: Ein Foto, aufgenommen von dem Astronauten Michael Collins, der über die Gesamtdauer der Apollo 11 Mission an Bord des Moduls blieb.

Moment mal...

Können Sie sehen, wo das Problem mit den obigen Fotos liegt?


Wie beispielsweise, dass sich die Größe der Erde anscheinend dramatisch verändern kann?

“Das ist cool, aber die NASA ist trotzdem auf dem Mond gewesen…”


Nun, sie haben ein paar nette Fotos vom Mond, das gebe ich zu…doch diese Fotos weisen für jeden, der bereit ist, sie zwei Minuten lang näher unter die Lupe zu nehmen, tonnenweise Anomalien auf…

Hier nur ein paar Beispiele:


Text auf dem Bild oben in Deutsch: „Beweis der gefälschten Mondlandung in fünf Sekunden: Der „Horizont“ ist sowohl hinter ihm als auch vor ihm sichtbar (spiegelt sich in seinem Visier), was zeigt, wie klein die Filmkulisse war. Zudem erreicht der Schatten des „gelandeten Raumschiffs“ fast den Horizont…



Beachten Sie, wie Armstrong hier in einem Schatten steht (was man als Schatten des Raumschiffs auf dem Boden erkennen kann), und dennoch ist er von einer Lichtquelle vollkommen beleuchtet…


Die Bilder zeigen deutlich, dass hier mehrere Lichtquellen vorhanden waren und dass diese Lichtquellen sich auch ganz in der Nähe befanden. Wenn sich also nicht plötzlich die Sonne gespalten und aus mehreren Richtungen geschienen hat, sind diese Aufnahmen ganz klar in einem Studio gemacht worden.

Kurioserweise erschien der Film
2001: Odyssee im Weltraum von Stanley Kubrik im Jahr 1968… nur ein Jahr bevor die Fotos von der „Mondlandung“ (Apollo 11) veröffentlicht wurden.

Das kommt aus zwei Gründen ziemlich gelegen…
1. es wäre eine zeitlich ziemlich passende Propaganda für die Raumfahrt gewesen; und
2. es hätte die NASA auch mit einem perfekten Filmset ausgestattet, in dem sie ihren eigenen Film drehen konnte…

Hier ist Stanley Kubrick zusammen mit Bediensteten der NASA auf einem Foto (aufgenommen in England Mitte der 1960er Jahre):


Stanley Kubrick hat den Start von Apollo 11 sogar in seinem im Jahr 1980 erschienenen Film
Shining gezeigt:



Text auf dem Bild oben in Deutsch: Szenen aus dem Film „The Shining“ - Danny steht auf und trägt einen Pulli mit der Aufschrift „Apollo 11“ (symbolisiert den Raketenstart), geht danach in Zimmer 237. Der Mond ist 237.000 Meilen von der Erde entfernt. Das war Stanley Kubricks Art und Weise, uns zu sagen, dass er die Apollo 11 Mondlandung gefilmt hat.

Beachten Sie, dass die “Astronauten” die Kamera nie um 360 Grad gedreht haben… denn das würde auch das Studio zeigen, in dem sie gefilmt haben…


Die Musikgruppe
Red Hot Chilli Peppers hat uns ebenfalls etwas über die Verbindung zwischen der NASA und Hollywood erzählt…in ihrem Song Californication kommt die Textzeile vor: „Space may be the final frontier but it’s made in a Hollywood basement.“ Das heißt auf Deutsch: „Raumfahrt mag die endgültige Grenze sein, doch sie wurde in einem Keller in Hollywood gemacht“.

Und wo wir gerade beim Thema Hollywood sind – ein Film aus dem Jahr 1902 mit dem Titel “
La Voyage Dans La Lune” (Die Reise zum Mond) stellt tatsächlich viele Details der Mondlandung aus dem Jahr 1969 dar, die 67 Jahre später stattfand… das zeigt, dass vorhersagende Programmierung bereits seit mindestens über einem Jahrhundert praktiziert wird!


Erstaunlicherweise behauptet die NASA, dass alle Videoaufzeichnungen über die Mondlandung verloren gegangen sind…was für ein Zufall!

Zudem – nach einigen ihrer anderen Fotos von Planeten und Monden zu urteilen sieht es auf jeden Fall so aus als hätten sie allerhand Übung im Umgang mit Kamerawinkeln und Belichtung…


Hier ist das Raumschiff selbst…


Text auf dem Bild oben in Deutsch: Die NASA behauptet, sie sei damit zum Mond geflogen. Wenn man hinein zoomt, erkennt man Folie, Klebeband und Gardinenstangen.


Text auf dem Bild oben in Deutsch: Wie hat sich das (Rakete) in das (Vorrichtung rechts unten) und dann wieder zurück in das (Vorrichtung rechts oben) verwandelt?

Und hier sehen Sie eine der bekanntesten Aufnahmen von der Erde…


Das kann nicht möglicherweise ebenfalls gefälscht sein, oder?

Nun, sehen Sie sich dieses kurze Video an, das Ihnen die von der NASA meisterhaft mit Photoshop erstellten Bilder von der Erde zeigt…


Wie man in dem Video sieht, kann man die “Ebenen” bei Photoshop zurechtrücken so dass man das offensichtliche Vorgehen von Ausschneiden und Einfügen sehen kann, das die NASA bei den offiziellen Fotos von der Erde angewandt hat…


Text auf dem Bild oben links in Deutsch: DIE NASA LÜGT – Offizielles NASA-Foto, das zeigt, wie vom Mond aus gesehen „die Erde aufgeht“. Hervorgehobene Belichtung im Programm Photoshop enthüllt, dass es sich um eine durch Kopieren und Einfügen erstellte Grafik handelt. Die NASA hat ein Foto von der Erde veröffentlicht und Millionen Menschen erzählt, es sei echt und es stellt sich heraus, dass es mit Photoshop erstellt wurde.

Das können Sie mit ALLEN Fotos der NASA machen. Laden Sie die Bilder einfach von der Webseite der NASA herunter, öffnen Sie die Bilder in Photoshop und rücken Sie die einzelnen Ebenen zurecht um die Täuschung zu entlarven!

Und das Beste ist: sie können sich noch nicht einmal entscheiden, wie die Erde denn nun eigentlich aussieht…

… oder wie groß die Kontinente sind!


Nun, wenn sie Bilder der Erde fälschen können, was meinen Sie dann, wie schwer es ihnen fällt, Bilder anderer Planeten zu fälschen?




Text auf dem Bild oben in Deutsch: Von der NASA veröffentlichte Bilder vom Merkur. Was um Himmels willen ist das für ein Mist?


Es ist nicht schwer, Bilder von der Erde aussehen zu lassen als wären es Bilder vom Mars…


Es gibt ein fantastisches Video, wo erklärt wird, wie man Fotos wie das obige erstellt. Sie finden es
hier, mit dem Titel:

“NASA Training Session – Mars Photography Workshop 101 (Required Course)”

Nun, ich weiß nicht, ob es sich hier definitiv um ein von der NASA gemachtes Video handelt, doch worum es ja eigentlich hier geht, ist die Feststellung, dass es unglaublich einfach ist, ein Foto von einer Landschaft auf der Erde aussehen zu lassen als wäre es auf dem Mars aufgenommen.

Die NASA hat ihr Spielchen sogar kürzlich auf eine neue Ebene gehoben und einige erstaunliche Aufnahmen von der Region hinter dem Mond gezeigt, auf denen man sieht, wie der Mond vor der Erde vorbei wandert. Fantastisch, nicht wahr?


Nicht so schnell!

Wie kann es sein, dass…
• eine winzige Kamera, die sich über zwei Millionen Kilometer von der Erde entfernt befindet, eine perfekte Serie von Fotos von einem Objekt aufnehmen kann, das sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 1.600 km/h dreht und mit ca. 108.000 km/h um die Sonne kreist, ohne die geringste Verlagerung der Position;
• keinerlei Bewegung der Wolken zu sehen ist;
• kein Schatten des Mondes auf der Oberfläche der Erde zu sehen ist; und
• kein einziger Stern zu sehen ist?!

Hier ist ein kurzes Video, das einige verschiedene Versionen der Erde zeigt, die von der NASA veröffentlicht wurden:


Was hat es dann aber mit Raumspaziergängen auf sich?


Nun, ein paar gute Computergrafiken, Greenscreen-Technik, Haltegurte und ein schöner, großer Swimmingpool erfüllen den Zweck…


“Null-Schwerelosigkeits-” Flugzeuge können ebenfalls helfen, den Effekt der Gewichtslosigkeit mit der Kamera festzuhalten wenn es nötig ist:


Was ist denn mit den Astronauten in der Internationalen Raumstation (ISS)?

Nun, legen Sie einfach einen Haltegurt an, benutzen Sie eine Ladung Haarspray und schon sehen Sie aus, als wären Sie im Weltraum…

Diese Schauspieler der NASA sprechen die Wahrheit darüber, wo sie sich in Wirklichkeit befinden, nämlich in den USA, wie man in Sekunde 56 deutlich hören kann, sogar live vor der Kamera aus…


Und wo wir gerade von Schauspielern reden – man sollte sich doch fragen, weshalb die BESTEN ENTERTAINER von MTV ausgerechnet einen Preis in Form eines Astronauten verliehen bekommen…?


Hier ist ein 10 minütiges Video, das alles über Astronauten im Weltraum zusammenfasst, über das wir bis hierher gesprochen haben:


Die von der NASA eingespannten “Experten” können sich noch nicht einmal über die tatsächliche
Form der Erde einigen…

Hier ist zum Beispiel Neil de Grasse Tyson, der sagt, dass die Erde in Wirklichkeit gar keine Kugel ist, sondern ein „abgeflachter Sphäroid” oder “birnenförmig”…


Also- welche Variante ist denn nun richtig, NASA
• eine Kugel (wie auf euren “Fotos”);
• ein abgeflachter Sphäroid; oder
• birnenförmig?!

Aber wie kommt es denn dann, dass Milliarden von Menschen diese lächerlichen Lügen geglaubt haben?

Eigentlich ist die Erklärung ziemlich einfach…die Medien.

Der Moderator der Liveübertragung der Mondlandung im Fernsehen, die in der ganzen Nation gesendet wurde, war
Walter Cronkite, und wie wir ja inzwischen wissen, war er ein regelmäßiger Besucher des Bohemian Grove…

Die NASA ist etatmäßig so ziemlich das größte schwarze Loch in der Geschichte…
Milliarden an Steuergeldern sind buchstäblich für ein bisschen Photoshop und ein paar schlechte Schauspieler ausgegeben worden…

Da überrascht es nicht, dass das Hauptthema in Hollywood, um die Lüge am Laufen zu halten, der Weltraum ist (und Außerirdische, aus Gründen, auf die wir in einem späteren Artikel noch zu sprechen kommen):


Das Bildungs- oder vielmehr Indoktrinierungssystem spuckt diese Lügen auch vor unseren Kindern aus…

… und das beginnt schon gleich am allerersten Tag:


Im Grunde gilt:

“Erzeuge einen Glauben an eine Theorie und die Fakten werden sich selbst erschaffen.” - Joseph Jastroph

Und dann...

“Wenn die Fakten nicht zur Theorie passen, dann verändere die Fakten.” - Albert Einstein

Und das alles im Namen der….Wissenschaft.

“Was ist denn mit all den klugen Physikern und Wissenschaftlern?”

Nun, ich denke, Nikola Tesla hat es am besten formuliert:

“Die heutigen Wissenschaftler haben die Experimente durch die Mathematik ersetzt und sie wandern durch eine Gleichung nach der anderen und bauen schließlich eine Struktur auf, die keine Verbindung zur Realität hat.”

Um nun den Kreis zu schließen, möchte ich Ihnen noch einmal die Frage stellen, mit der ich diesen Artikel begonnen habe:

Glauben Sie immer noch eher an Option B…

… das Modell der Erde als Kugel, präsentiert von einem Haufen Nazis und Freimaurer, die
• seit Tausenden von Jahren eine Eulen-Gottheit angebetet und Moloch Opfer dargebracht haben;
• öffentlich zugegeben haben, dass sie Fernsehen, Filme, das Schulsystem etc. benutzen um Sie zu indoktrinieren; und
• Dinge wie Teslas Entdeckungen (unter einer langen Liste von anderen Dingen) vor Ihnen verborgen gehalten und solche Technologien gegen die Massen eingesetzt haben um ihre eigene Agenda voranzutreiben…
• … und auch eindeutig jedes Bild gefälscht haben, das sie vom “Welttraum” und der Kugelerde besitzen…
… als an Option A…?

... das Modell der flachen Erde und des Torus, basierend auf
• unwiderlegbaren Beweisen für ein magnetisches Universum, das in der Natur zu finden ist;
• Mathematik wie Vector Equilibrium, heilige Geometrie und Phi;
• dem
vollkommenen Design in der gesamten Natur sowohl um uns herum als auch IN uns; und
• der Kosmologie der antiken Zivilisationen, die ganz klar (ausgehend von ihrer mathematischen und architektonischen Präzision und ihrem Verständnis von Astronomie und Magnetismus) viel mehr Wissen hatten als wir uns vorstellen können..